Schlagwort-Archive: löschen

FACEBOOK und TWITTER Timeline löschen

Tagebücher, Fotoalben und Briefwechsel sind wichtige Dokumente, die auch nach Hunderten von Jahren für Historiker noch interessant sein können, weil sie persönliche Daten und Wertungen enthalten, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren. Schaut man sich dagegen die eigene Timeline bei sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter an, so kommt man schnell zu dem Schluß: das kann weg – zumindest was älter ein oder zwei Jahre ist. Facebook und Twitter sind allenfalls für Zeitspannen von einigen Jahren für persönliche Kommunikation interessant und eignen sich nicht als persönliches Archiv. Wer weiß schon ob es Facebook und Twitter in 10 Jahren noch gibt. Die Business Modelle von Facebook und Twitter sind wohl langfristig nicht tragfähig.

Facebook und Twitter sind natürlich nicht daran interessiert, daß die Benutzer private Daten löschen. Es gibt keine Funktionen mit denen man Einträge einfach entfernen kann. Externe Firmen bieten zur Zeit noch solche Funktionen an. Es ist aber zu erwarten, daß Facebook und Twitter unter dem Vorwand des Datenschutzes den Zugriff von externen Anwendungen auf die Benutzerdaten sperren. Man sollte sich also beeilen falls man seine Historie löschen will. In der New York Times findet man gute Tipps im Artikel Want to Purge your Social Media Timelines? Can You Spare a Few Hours? 

Für Twitter kann man TweetDelete verwenden um alte Beiträge zu löschen. Für Facebook gibt es eine Anwendung für den Chrome Browser Social Book Post Manager mit dem man seine Facebook Einträge löschen kann. Die Einträge der „guten Freunde“ werden aber nicht gelöscht, sodaß sich häufig der Aufwand für das Löschen der Einträge nicht lohnt.

 

Advertisements

Windows 10 Drucker schnell anhalten – Druckausgabe löschen

Drucker HPDie Microsoft Entwickler haben in Windows 10 so manche neue Funktion eingebaut die „Altbenutzer“ nicht so wichtig sind. Dafür sind aber wichtige Funktionen im neuen Design gut versteckt.

Nachdem mehrere Benutzer verzweifelt nach der Funktion zum Anhalten des Druckers in Windows 10 gesucht haben (nachdem sie versehentlich ein PDF Dokument mit 200 Seiten zum Druck geschickt haben obwohl sie nur eine Seite drucken wollten) hier eine kurze Anleitung. Im Web findet man zwar einige Videos zum Thema, die zum Teil mehrere Minuten brauchen bis sie zum Punkt kommen. Dann hat der Drucker schon zig Seiten gedruckt – besonders wenn er nicht am Arbeitsplatz steht.

Zunächst einmal der Weg über den offiziellen Klick Weg:

Windows TasteKlick mit der rechten Maustaste auf das Windows Symbol links unten am Bildschirm. Im PopUp Fenster

Drucker SteuerungDanach erscheint die von den alten Windows Systemen vertraute Systemsteuerung.

In Hardware und Sound

-> Geräte und Drucker anzeigen

Drucker Auswahl-> Drucker mit Doppelklick auswählen

 

 

 -> Druckausgabe anzeigen (*** Tastaturkürzel ***)

Druckaufträge

Druckausgabe – Liste

 

 

 

 

 

 

Jetzt kann man wie gewohnt die Druckausgabe anhalten oder den gesamten Druckauftrag löschen.

Die ganze Prozedur ist  aber immer noch relativ langsam. Schneller geht es, wenn man mit einem Tastaturkürzel direkt auf die Liste der Druckausgabe geht. Hierfür klickt man mit der rechten Maustaste auf das Feld Druckausgabe anzeigen (siehe oben  ***)

Stop Drucker

Stop Drucker

Nun kann man einen Shortcut z.B. auf dem Desktop anlegen. Wesentlich schneller ist man allerdings mit einem Tastaturkürzel z.B.

STRG+ALT+ß

für die Anzeige der Druckaufträge einrichtet (das ß steht bei mir für scharfen Stop!). Dann kann man den Drucker schnell aus jeder Anwendung anhalten indem man die Tasten STRG, ALT, ß gleichzeitig drückt. Das spart Papier und teure Druckertinte! Save a tree