Schlagwort-Archive: Backup

Am 31.Mai ist World Backup Day

Moses BackUp

Als ich neulich meinen Laptop mit Windows 10 eingeschaltet habe, kam anstatt des Windows Start Bildschirms ein schöner blauer Bildschirm (Bluescreen). Nur unten links war ein Fehlercode aus Ziffern und Buchstaben zu sehen. Bei einem automatischen Software Backup hatte mein Laptop abgeschaltet um elektrische Energie zu sparen. Auf Human Energie nimmt man da keine Rücksicht. Alle üblichen Tricks Windows 10 zu starten, funktionierten nicht.

Zum Glück hat man heute ein Smartphone mit dem man nach dem PC Fehler suchen kann. Einige Experten rieten wie üblich zum kompletten Reset des PC. Einige Optimisten rieten zum Backup über den Windows Backup Service. Da ich meinen monatlichen Backup erst vor einer Woche gemacht hatte, startete ich den Windows 10 BackUp.

Ein Wunder! Nach mehreren Stunden ging mein PC wieder in Betrieb. Zwar gab es einige Fehler, die man mit Tricks beheben konnte – aber der PC lief wieder.

Nach einem solchen Erlebnis macht man den Backup gerne wieder sorgfältig auch ohne den World Backup Day. In der NY Times gibt es eine kurze Anleitung, wie man einen Backup seiner Daten bei Facebook, Instagram & Co machen kann NYT Backup Anleitung . Man kann mit den Cloud Services der Anbieter von Cloud Backup allenfalls seine Smartphones für kurze Zeit sichern. Als Benutzer sollte man aber nicht annehmen, dass man diese Dienstleistungen über Jahrzehnte zuverlässig und kostenlos nutzen kann.

Strukturierte Daten wie bei Facebook & Co kann man ohne die zugehörigen Programme kaum sinnvoll nutzen. Langfristig sollte man Daten nur in standardisierten PDF Formaten speichern, die auch von den grossen öffentlichen Büchereien verwendet werden (Tipps). Will man ganz sicher gehen und die Daten über Jahrhunderte sichern muss man die Daten auf Papier ausdrucken.

Ihre Erben werden diese Papiere dann in einem Container final entsorgen. Es sei denn, sie werden ein bischen wichtig oder gar berühmt. Dann kann man die Papiere einem Landesarchiv übergeben, das die Papiere dann über Jahrhunderte aufbewahrt. Die Dokumente einer Kleinstadt aus fünf Jahrhunderten, säuberlich in Ordnern (Folder) abgelegt können da schnell 20 Meter Regal belegen.

Findet man solche Papiere von Privatpersonen bei der Ahnen- oder Geschichtsforschung sind sie Gold wert – speziell für die „Geschichte des kleinen Mannes“. Die vielen digitalen Daten aus unserer Zeit werden bis dahin schon gelöscht oder unbrauchbar sein.

PS Ich verwende u.a. WordPress für meine Blogs, eine sehr gute Export Funktion für Blogbeiträge hat.

 

 

 

In der Wolke lauern Überraschungen – AUS für Nirvanix Cloud

BayBlueFür die Benutzer sind Cloud Services äusserst angenehm. Man braucht sich um seine Daten eigentlich nicht kümmern, da Software Updates auf den Servern und Data BackUps vom Cloud Provider automatisch gemacht werden. Man sollte aber beachten, dass auch IT Firmen Pleite gehen können wie jetzt Nirwanix. Die Benutzer müssen dann innerhalb von 2 Wochen ihre gesamten Daten herunterladen und selbst sichern. Große Firmen wie Google, IBM, Microsoft werden wohl so schnell nicht Pleite gehen. Wenn der Wettbewerb aber schärfer wird kann es aber sein, dass bestimmte Services nicht mehr wettbewerbsfähig sind und dann eingestellt werden oder hohe Gebühren verlangt werden (Watch out for WhatsApp!). Auch große Unstetigkeit, wie z.B. bei Google praktiziert, führt dazu dass Services eingestellt oder bis zur Unkenntlichkeit modifiziert werden. Bei Google bin ich schon zweimal reingefallen. Da wird man etwas vorsichtiger.

Man sollte planen, dass selbst Marktführer wie Google, Facebook, Twitter, WordPress usw recht schnell vom IT Markt verschwinden können oder ihr Geschäftsmodell ändern. Da sollte man sich möglichst vorher überlegen, wie  und in welchem Format  man seine Daten wieder bekommen kann. BackUp über WLAN und Internet ist selbst für Privatanwender viel zu langsam. Entgegen der landläufigen Meinung kann das Netz sehr schnell vergessen wenn sich der Betrieb nicht mehr lohnt!

VISTA Backup – ja nicht automatisch

Nicht PC Experten (die meisten PC Benutzer) wundern sich recht häufig warum ihr PC langsamer wird und vermuten gleich einen Virus in ihrem PC. Meist stören aber verdeckte Downloads von Software (häufig von Microsoft). Ganz schlimm wird es wenn man bei VISTA einen automatischen BackUp einstellt und der unbedarfte Benutzer gerade vor dem PC sitzt und etwas tun will. Man sollte den Backup bei VISTA immer manuell starten. Hier gibt es eine recht gute Beschreibung wie man beim BackUp vorgehen sollte …