Kategorien
Apple Hardware

NVIDIA kauft ARM Rechte und Software für 40 Milliarden $

RISC Processor

Die US Firma NVIDIA kauft für 40 Milliarden den britischen Hersteller von Software für Chip Design vom japanischen Investor Softbank. NVIDIA ist groß geworden durch die Herstellung von speziellen Chips für Grafik und Computer Chips für Hochleistungrechner, die von entworfen und im Auftrag gefertigt werden. NVIDIA hat damit die Rechte an der RISC Architektur, die ursprünglich 1975 von IBM entwickelt wurde. Zur Zeit sind etwa 13 Milliarden vorwiegend kleine RISC Processor im Einsatz. RISC Prozessoren decken heute einen großen Bereich von Mini Prozessoren in IoT Geräten bis zum Supercomputer ab.

Nebeneffekt: da Daimler eine Partnerschaft (Abhängigkeit) mit NVIDIA eingegangen ist, har Daimler damit Zugriff auf kleine als auch Hochleisungsprozessoren die für das „Auto der Zukunft“ benötigt werden.

Donald Trump hat die Zeichen der Zeit erkannt. Da es in USA keine Chip Hersteller für die neueste Chip Generation mehr gibt, möchte TRUMP nun die Nutzung der US Software für den Design der Chips kontrollieren. Ob er damit Erfolg gegen die Chinesen hat, wird sich zeigen. Sicher ist, daß die deutsche Politik und die Industrie bei dieser Schlüsseltechnologie keine Rolle spielt.

Kategorien
Apple Hardware iPhone Wissenschaft

Compiler Wissenschaftlerin Francis Allen verstorben

Francis Allen, Pionier der Entwicklung von Optimizing Compiler Techniken ist im Alter von 88 Jahren verstorben. Sie hat eine beispiellose Karriere von der Mathematiklehrerin zu einem führenden Forscher in der IT geschafft und war ein Vorbild und Unterstützerin von Frauen in der IT. Ursprünglich wurde sie von IBM als Lehrerin eingestellt, die ihren Kollegen das Programmieren mit einer Hochsprache, Fortran, beibringen sollte. Programmierung war damals eine Domäne der Frauen während die Echten Männer Hardware bauten.

Ich habe Fran Allen als ausserordentliche, kooperative Kollegin 1978 – 1980 bei der Entwicklung der IBM 801 RISC Maschine bei IBM Research in Yorktown Heights kennen und schätzen gelernt. Für ihre wissenschaftlichen Leistungen speziell zur Parallelisierung von Prozessen erhielt sie den Turing Preis, quasi den Nobelpreis der Computer Forschung. Heute sind 13 Milliarden RISC Prozessoren in kleinsten (z.B. Smartcards) und größten Computern zu finden, die z.B. mit Java und Compilern auf Basis der Forschungen von Fran Allen unterstützt werden. Ihre Arbeiten sind auch wirtschaftlich von immenser Bedeutung z.B. für die RISC/ARM Prozessoren von Apple und die Pervasive Computing Industrie.

Erst mit der Einführung hoch integrierter Prozessoren mit 7 nm Technologie und sehr schnellen Speichern lohnt sich die parallele Ausführung von Instruktionen in einer CPU mit acht Kernen nicht mehr.

Auch beim IBM 801 RISC Prozessor hatte sich die parallele Ausführung nicht gelohnt. Durch die dafür benötigten Logikschaltkreise wurden alle einfachen Instruktionen langsamer. Insgesamt liefen dadurch die kompilierten Programme langsamer. Ursache waren die Laufzeiten der Logiksignale auf den Kabeln der 801 Maschine. In der Welt der Software-Spezialisten gab es keine Kabel.