Domain Registrieren

Zum Betrieb eines Privat Portals muss man nicht unbedingt einen Domain Namen wie z.B. http://www.meinportal.de haben. Fast alle Plattformen bieten Subdomains an. Dieser Blog/Privat Portal wird z.B. mit der Adresse portaleco.wordpress.com betrieben. Möchte man aber sein Portal z.B. unter der Adresse portaleco.wordpress.de betreiben, muss man diese Domain für sich registrieren lassen.  Eine Vielzahl von Anbietern bietet Domain Service an. In der Regel wird eine einmalige Gebühr für die Anmeldung und zusätzlich eine Jahresgebühr erhoben. Bei der 1&1 Domain Registrierung  bezahlt man zur Zeit etwa 2 € (Antagus) bis 6 €/Jahr füreine xyz.de Domain. Fortgeschrittene Anwender sollten nicht nur den Domain Namen sondern ein Web Hosting Angebot wählen, das man ab 7 € im Monat bekommt. Dabei erhält man zusätzlich zum Domain Namen eMail Services und -Adressen, Speicher und Office Funktionen im Web.

Es gibt  eine Vielzahl von anderen Anbietern. Man sollte aber eine verläßliche Firma auswählen, die am Markt sicher überleben kann und ordentlich organisiert ist. Ich verwende Google nicht mehr für Hosting (nach zwei schlechten Erfahrungen mit Google Produkten, die eingestellt wurden) ,  1&1 für Web Hosting, WordPress für Blog Hosting und 2sic für das Sharepoint Hosting. Man möchte ja über viele Jahre keinen Ärger mit seiner Domain haben. Bei der Domain Registrierung muss man die Daten des Verantwortlichen angeben. Mit whois kann man sich das mal am Beispiel von cdu.de ansehen http://whois.domaintools.com/cdu.de . Dabei sieht man, dass der Namen des Domain Inhabers, Telefon Nummer und eMail Adresse registriert werden. Das nutzen Spammer aus und verschicken dann eMails an die Domain Besitzer. Schaut man sich dagegen die Domain bb-gitarre.com an mit http://whois.domaintools.com/bb-gitarre.com , so wird man auf den Anonymisierungsservice Whois Privacy Protection Service, Inc. verwiesen. Die persönlichen Daten des Domain Holders sind nicht sichtbar.Für Google Apps kann man anonyme Domains registrieren für 10 $/Jahr. Ein Anbieter für Anonymus Domains ist z.B. Go Daddy .

Für Private Portale braucht man meist keine eigene Domain. Die Mitglieder des Portals haben die Adresse als Bookmark gespeichert. Auf die offenen Bereiche kommen die Besucher meist über Suchmaschinen. Wichtig ist dabei, dass die Site gute Informationen hat und auch immer wieder neue Artikel veröffentlicht werden. Die eigene Internet Adresse ist mehr ein Statussymbol. Bei kleinen Unternehmen sieht es schon wieder etwas anders aus. Da ist die eigene Firmenadresse Teil der „Firmenmarke“.  Hier sollte man die Domain immer mit der Firmenadresse und einer Kontaktperson registrieren. Erfahrene Benutzer prüfen häufig die Domain Registry Daten, um sicherzugehen, dass sie bei keinem Hacker Server landen.

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s