Kategorien
Senioren Sharepoint 2003 Sharepoint 2007 Software

Externe Blogs in Sharepoint Portal einbetten

Da Sharepoint ein typisches Microsoft Produkt ist, unterstützt es allgemein übliche Datenformate nicht. Besonders ärgerlich ist, dass der Sharepoint Server keinen Standard Blog mit RSS Feed anbietet (die Sharepoint „Discussions/Diskussionen“ sind ein recht limitierter Ersatz für einen Standard Blog RSS Feed). Legt man einen externen Blog z.B. wie ich bei WordPress an, so kann man diesen mit einem externen Link in das Portal einbinden. Erfahrungsgemäß werden Portal Benutzer diesen Link aber nur selten nutzen. Eine bessere Lösung ist es, einen aktuellen Teil des Blogs in einem Webpart anzuzeigen. Hierfür werden von vielen Stellen Generatoren angeboten, die z.B. ein JavaScript zum Einbetten in Websites generieren. Die meisten Generatoren haben jedoch Probleme mit der Codierung, da sie UTF-8 Codierung nicht unterstützen. Einen vernünftigen Generator bietet Webmaster-Verzeichnis an. Hier muss man UTF-8 als Option bei der Generierung des Java Scripts eingeben, damit Umlaute usw im Sharepoint Portal korrekt angezeigt werden. (Achtung beim PREVIEW werden im webmaster Tool  nicht alle Zeichen korrekt angezeigt, weil in der PREVIEW Seite utf-8 nicht explizit als charset definiert wird. Das zeigt, dass die Zusammenhänge wirklich etwas komplex und nicht von allen verstanden werden!) Das generierte JavaScript kopiert man dann mit dem Source Editor in ein Sharepoint ContentEditor Webpart. Man erhält dann eine ansprechende und für Webparts geeignete Anzeige des externen Blogs.

Ein Beispiel für einen WordPress Blog auf einer Sharepoint Seite bei dem nur die Blog Überschriften als Link angezeigt werden.

Kategorien
Allgemein Software

Symantec – Norton Antivirus Abonnement

Hacker und Lieferanten von Sicherheitssoftware leben in einer Symbiose. Die „bösen“ Hacker sorgen dafür, dass man bei den „guten“ Lieferanten von Sicherheitssoftware immer wieder neue Programme und Software Updates kaufen muss. Ich verwende seit längere Zeit Norton Antivirus und war bisher damit eigentlich sehr zufrieden. Kurz vor Ablauf des Abonnements für Updates wird man aufgefordert, das Abonnement zu verlängern und eine kleine Geldsumme an Symantec zu überweisen. Habe ich gemacht – das Geld wurde gern genommen. Allerdings wurde die Lieferung von Virenupdates trotzdem eingestellt und ich bekomme laufend Warnungen, dass mein System jetzt ungeschützt ist. Na ja – ein Fehler kann immer passieren. Man kommt jedoch ins Grübeln. Wenn eine Firma nicht einmal die umsatzträchtige Verlängerung des Abonnements richtig durchführen kann, warum sollte sie dann die weitaus komplizierteren Prozesse zur Sicherung meines PCs fehlerfrei beherrschen? Ich werde mich wohl nach einem neuen Lieferanten umschauen müssen!