Kategorien
Handy IT Politik IT Sicherheit Smartphone

Auch Jeff Bezos hängt am Phishing Haken

mit WhatsApp

Auch Jeff Bezos, der Chef von Amazon, weiß inzwischen, daß man einer WhatsApp Nachricht selbst eines arabischen Prinzen nicht trauen kann.

Verblüffend ist allerdings, daß selbst ein IT Experte auf den Guter Freund Trick hereinfällt.

In meinem Artikel So erhalten auch Sie Email von Angela Merkel können Sie erfahren wie man sich eine Fake Email schickt.

Bei Jeff Bezos ist man ein wohl ein bisschen raffinierter vorgegangen und hat die Email von einem Server verschickt, bei dem Jeff Bezos registriert ist. Selbst für einen Hacking Junior ist das aber kein Problem.

Moral von der Geschicht:

Wenn Phishing selbst Jeff Bezos erwischt, kann es jeden erwischen!

Nur der Fromme kann in Frieden leben – ist aber offensichtlich nicht freudvoll.

Kategorien
Facebook IT Politik IT Sicherheit Sicherheit Social Media

Der Traum von der EU Datenbank – in USA schon verfügbar

Truthfinder
Truthfinder – sag die Wahrheit

Bei der Suche nach der Adresse einer Verwandten in USA bin ich mal wieder auf die Truthfinder App gestoßen. Die gesuchte ältere Dame hat vor kurzem wieder geheiratet, dabei den Namen geändert und ist umgezogen. Damit kann man sie im US Wählerverzeichnis, das öffentlich zugänglich ist, nicht finden. Sie hat auch keinen Email Account und ist auch nicht in den diversen sozialen Netzwerken aktiv. Damit wird eine Suche im Internet ziemlich schwierig.

Mit Truthfinder ist die Dame recht schnell gefunden. Man gibt dazu z.B. den alten Namen und ehemaligen Wohnort ein und erhält damit den neuen Namen, Adresse und Telefonnummer. Zusätzlich kommt eine Unmenge von Informationen aus den Datenbanken der US Behörden, Privatfirmen und den sozialen Netzwerken. Jetzt weiß ich daß ihr Haus 480000 $ wert ist, keine vorbestraften Sextäter in ihrer Nähe wohnen und daß sie keine Schulden hat (verdächtig in USA). Allerdings hat sie in den letzten Jahren zwei Tickets wegen Falschparken bekommen.

Profile ihrer Freunde und der Freunde ihrer Kinder in den sozialen Netzwerken werden auf Anfrage geliefert.

Das ist nur ein kleiner Teil der Datenflut, die in USA von jedem angefordert werden kann. Ein Jahresabo bei Truthfinder kostet etwa 20$.

Begeisterte Kommentare von Kunden z.B. “Jetzt kann ich jeden Kerl checken bevor ich mich mit ihm treffe.”

Die EU Datenschützer feiern sich selbst für ihre innovativen Konzepte zum Schutz privater Daten. Gegen die geballte Macht der Truthfinder haben sie wohl keine Chance.