Ciao Herr Schäuble

Ein äußerst kritischer Punkt bei privaten Portalen ist das Vertrauen in den Datenschutz. Der Portal Betreiber muss unbedingt vertrauenswürdig und kompetent sein und einen sicheren Betrieb garantieren. Die von Herrn Ministern Schäuble und de Maiziere etablierten und geplanten Maßnahmen zur Online Fahndung im Internet und auf den PCs der Bürger ohne richterlichen Beschluss sind sicher nicht geeignet, das Vertrauen der Bürger in den Datenschutz zu stärken.  Darauf weist auch der Bundesbeaufragte für Datenschutz Peter Schaar in seinem Bericht hin.

Anders als bei anfassbaren Produkten können Internet Services heute ja auch aus dem Ausland bezogen werden. Damit entzieht man zumindest den Portal Server vor leichtfertig durchgeführten Zugriffen. Ich persönlich betreibe mein Privates Sharepoint Portal seit Jahren bei einem Schweizer Portal Hoster . Beim deutschen Provider 1&1 hbe ich nur eine eMail Domain. Neben verbesserter Sicherheit ist der Portal Service sehr günstig (etwa 6 € im Monat gegenüber 20 € bei 1&1) und läuft auf der modernsten Plattform Sharepoint 2010. Der Benutzer Service läuft kompetent über ein professionelles eMail Ticketing System, da bei komplexeren Internet Themen eine Telefonseelsorge über Call Center nicht funktioniert.

Ich nehme an, dass nicht nur ich sondern auch viele deutsche Firmen sich dem Zugriff der deutsche  Behörden , die bei jeder Anforderung z.B. aus USA sofort einknicken, entziehen werden. Mit dem Geld hat man da ja schon längst gemacht. Damit vernichtet man in Deutschland hochwertige Arbeitsplätze im Service Bereich. Die Schweiz hingegen scheint ihre Chance erkannt zu haben, sich in der Welt nicht nur als Hüter des Geldes sondern auch der Daten zu positionieren.

PS Wirklich sensitive persönliche Daten sollte man wie auf dem eigenen PC im Portal verschlüsselt mit genügend langem Schlüssel z.B. 2kbit speichern. Zur Langzeit Archivierung sollte man die Daten aber entschlüsseln und auf einem System speichern, das nicht mit dem Netz verbunden ist. Sehr wichtige Dokumente sollte man auf Papier ausdrucken Siehe Langzeit Archivierung.

Siehe hierzu auch
Google Entwicklungszentrum Europa in Zürich
RFID Pässe und Ausweise
Wem gehört die Gesundheitsakte
Meine Gesundheitsakte gehört mir

Advertisements

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s