Mobile Infrastruktur Deutschland – viel heiße Luft

HausBundeskanzlerin Merkel veranstaltet immer wieder IT-Gipfeltreffen bei denen die einschlägige Industrie und die Politik sich gegenseitig versichern, dass Deutschlands digitale Infrastruktur Spitze sei. Da man aber versäumt auf den IT Gipfeln auch Sendemasten aufzustellen, sieht es in der Realität in Deutschland eher bescheiden aus.  Inzwischen hat es sich bereits herumgesprochen, dass Deutschlands Kabelnetz hoffnungslos veraltet ist. Man findet kaum Glasfasernetze für Bürger in Deutschland. Führend sind Litauen und Schweden, sogar Russland liegt weit vor Deutschland, das sich auch der Ukraine geschlagen geben muss. Besonders schlecht sieht es im Hightech Ländle Baden-Württemberg aus, das seinen Bürgern demnächst wenigstens mit Leitungen für 50 Mbit (/sec wird meist vergessen) versorgen will. Die Bürger sollten sich einmal von ihren Politikern erklären lassen, wie sie denn an der schönen neuen Cloud-Welt mit so langsamen Leitungen teilnehmen können.

Da man ein vernünftiges Kabelnetz nicht finanzieren will, versuchen die Lobbyisten das mobile Netz mit LTE (4G) als Lösung zu verkaufen. LTE ist speziell für die Anbieter interessant, die kein eigenes Kabelnetz haben (Vodafone, E-Plus, O2). Theoretisch kann man mit LTE in Städten 100 bis 150 MBit/sec Datenrate erreichen. Die LTE Technik hat aber viele Tücken (gute Einführung)  u.a. kann man ein deutsches LTE Gerät in USA nicht nutzen. Die vier deutschen Anbieter Telekom, Vodafone, E-Plus und O2 nutzen unterschiedliche Frequenzbereiche und sind nicht voll kompatibel. Bei stärkerer Nutzung geht die Bandbreite/Benutzer sehr schnell zurück. Natürlich wird LTE in Deutschland nicht flächendeckend verfügbar sein. Die armen Leute auf dem Land müssen sich mit dem 3G Netz (GPRS) oder sogar nur mit dem 2G Netz (E)  begnügen. Die Anbieter bieten Karten an, auf denen man sehen kann, welche Dienste, wo verfügbar sind (Übersicht zur Netzabdeckung).

Bandbreite vor Ort

Netzabdeckung ländlicher Raum

Das Beispiel zeigt einen zentrumsnahen, ländlichen Raum, in dem großflächig eigentlich nur die simple Telefonie (E / 2G) funktioniert. Selbst wenn auf der Karte 3G(UMTS) als verfügbar angezeigt wird, heißt das noch lange noch nicht, dass UMTS auch tatsächlich verfügbar ist. In meinem Haus hatte ich früher guten UMTS Empfang (das war meine BackUp Lösung für unzuverlässigen Kabelempfang). Nun wurde aber offensichtlich in meiner Umgebung eine Sendeantenne abgebaut und ich habe keinen UMTS Empfang mehr, obwohl ich laut Karte von Vodafone UMTS Empfang haben sollte. Auf meine Klage wurde ich von der Vodafone Kundenbetreuung gebeten, doch die AGBs durchzulesen. Dort steht ausdrücklich, dass der Empfang nicht an allen Orten garantiert ist. Es gibt keine Service-Level-Vereinbarung zwischen dem Kunden und dem Mobilfunkanbieter ob und wie gut die Abdeckung und die Datenrate ist.

Die Kunden, die vorab auf LTE umsteigen wollen, weil die Kabelverbindung zu schlecht ist, sollten sich dessen bewußt sein. Wahrscheinlich ist der LTE Empfang und die erreichbare Datenrate am Anfang für die Kunden recht gut. Sobald aber die Nachbarn auch das System nutzen wollen wird es schnell eng. Vor Störsendern (Jammer), die den Funkverkehr komplett stören können brauchen die Deutschen keine Angst haben – die Bundesnetzagentur hat den Verkauf und Betrieb von Störsendern in Deutschland verboten!

Je mehr Kunden LTE nutzen, desto geringer ist der Druck auf die Netzwerkanbieter endlich Glasfasernetze bis in die Häuser auszubauen. Die Kunden können sich nur damit trösten, daß es auf Deutschlands Straßen noch mehr Schlaglöcher gibt als auf den Datenleitungen und der Transport der Daten auf Festplatten und USB Sticks mit dem Auto damit auch nicht wirklich bequem ist.

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s