IT Frühjahrsputz – Programme und APPs Auskehren

FreeRSS App2-DetIm realen Leben kann man nur begrenzte Zeit ohne Aufräumen und Putzen auskommen es sei denn man ist ein notorischer Massy. Bei der IT sieht es dagegen anders aus. Sind die Platten voll und der PC wird immer langsamer, dann wird meist neue Hardware gekauft, um wieder Platz und angemessene Antwortzeiten zu bekommen. Dabei wird dann die Gelegenheit versäumt eine gründliche Putzaktion durchzuführen. Benutzt man nur Services aus dem Internet wie z.B. bei Facebook oder Twitter kann man unbegrenzt Schrott abladen.   Trotzdem sollte man regelmäßig Aufräumen. Zunächst sollte man mit Anwendungen und Apps beginnen da dies einfacher ist als die Daten aufzuräumen.

PC Putz

  1. BackUp des gesamten Systems machen.
  2. Papierkorb leeren (da hat sich meist viel angesammelt)
  3. Alle installierten Programme anschauen -> Systemsteuerung -> Programme und Funktionen und nach Herausgeber sortieren
  4. Man schaut sich nun die Anwendungen an, die nicht von Microsoft, Google und anderen bekannten Firmen kommen und deinstalliert alle Programme, die man einmal selbst installiert hat aber nicht mehr benutzen will. Bei anderen unbekannten Programmen sollte man vorsichtig sein und nach dem Programm Googeln bevor man es löscht. Eventuell wird es von wichtigen Programmen genutzt. Kostenlose Programme, die man längere Zeit nicht benutzt und mit DOWNLOAD installiert hat, sollte man löschen. Bei Bedarf kann man sie ja wieder neu installieren.
  5. BROWSER – Sicherheitseinstellungen und ADD ONs überprüfen. ADD ONs löschen oder deaktivieren wenn man sich nicht ganz sicher ist, ob sie noch gebraucht werden.

Web Anwendungen

  1. Erstellen Sie eine Liste der Web Anwendungen, bei denen Sie sich angemeldet haben. Meist ist das nicht einfach. Hoffentlich haben sie die URLs als Lesezeichen oder die Bestätigung der Anmeldung  in einem Email Folder gespeichert.
  2. Erstellen Sie eine Liste der Sites, mit denen Sie geschäftlich in Verbindung stehen und speichern sie die URLs in einem Lesezeichen Folder z.B. Geschäftlich. Bank, Behörden, Strom, Wasser, Telefon, Netzanschluss, Versicherungen  und alle Dienste für die Gebühren bezahlt werden müssen. Kündigen Sie Verträge, die sie nicht mehr brauchen – das ist meist ähnlich schwierig wie eine Kündigung im Internet.
  3. Kündigen Sie kostenfreie Anwendungen, die sie nicht mehr benutzen wollen. Damit sollten alle Profildaten beim Anbieter gelöscht oder zumindest deaktiviert werden. Beiträge zu Foren etc bleiben aber meist im Web. Die meisten Web Anwendungen wie z.B. MySpace, Facebook, Google, Twitter usw sind nicht daran interessiert registrierte Benutzer in die Freiheit zu entlassen. Meist werden die persönlichen Daten nicht gelöscht sondern nur deaktiviert. Das Löschen ist meist kompliziert – so geht z.B. die Kündigung  bei Facebook. Selbst beim Forum der Piraten Partei kann man sich nicht einfach verabschieden!
    Eine gute Taktik ist es, die Kündigung zu machen, wenn man von der Anwendung eine Email bekommt z.B. bei Änderung der Nutzungsbedingungen.  Meist werden die Kundendaten aber selbst dann nicht gelöscht wenn man die neuen Nutzungsbedingungen ablehnt.

APPS

APPS sind Programme, die auf Plattformen über dem Betriebssystem installiert werden z.B. iPhone (iOS) oder Galaxy (Android). APPS gibt es aber auch auf PC Plattformen wie Facebook oder Twitter. Den meisten Anwendern ist nicht bewußt, dass sie mit der Installation von APPs, diesen Zugriff auf persönliche Daten geben. Manch stolzer Smartphone Besitzer hat damit Hunderten von unbekannten Firmen Zugriff auf seine persönlichen Daten gegeben. Da hilft auch kein hptts, VPN oder TOR Netzwerk.

  1. APPs bei Twitter und Facebook kontrollieren -> Einstellungen -> Apps dann sieht man alle aktiven APPs und kann diesen den Zugriff auf die persönlichen Daten sperren.
  2. APPs auf Smartphone kontrollieren und möglichst alle entfernen, die man in den letzten vier Wochen nicht verwendet hat.

Die meisten Benutzer von Smartphones sind stolz darauf möglichst viele APPs auf ihrem Smartphone zu haben. Der erfahrene Benutzer wird dagegen so wenig Anwendungen wie möglich installieren und vor der Installation prüfen, welche Datenschutzprobleme die APP eventuell hat. So waren viele Anwender einer Taschenlampen APP überrascht, dass die kostenlose APP ihre persönlichen Daten für Werbezwecke verkaufte. (Als Taschenlampe benutze ich seit Jahren  ein Foto eines weißen Papiers!). Selten benutzte, kostenlose APPs oder APPs, die man nur ausprobiert hat, sollte man nach der Anwendung löschen. Bei Bedarf kann man die ja jederzeit wieder herunterladen.

Wer einmal einen ordentlichen Frühjahrsputz seiner IT Infrastruktur gemacht hat wird danach sicher etwas mehr aufpassen was er sich von der schönen neuen Cloud Welt in sein Heim holen möchte.

Eine Antwort zu “IT Frühjahrsputz – Programme und APPs Auskehren

  1. Pingback: IT Frühjahrsputz – Programme und APPs Auskehren - SharePoint Blogs in German - Bamboo Nation

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s