Mit WordPress Blog und VG Wort Geld verdienen


Blogger sind in der Regel recht großzügige Leute. Sie stellen viele nützliche aber auch manch falsche und unnütze Information ins Web. Meist ist bei mangelnder Qualität nicht böser Wille im Spiel sondern Unkenntnis (man kann sich ja auch nicht immer im Web gründlich und verläßlich informieren), Bequemlichkeit und Schlamperei. Hat man aber einmal einen guten Blog aufgebaut, der auch von mehreren Hundert Nutzern am Tag besucht wird, kann man schon überlegen wie man eventuell mit dem Blog Geld verdienen kann. Das erste Ziel würde für private Blogger sicher sein, soviel mit dem Blog zu verdienen, dass man mindestens seine Unkosten für Domains usw wieder rein bekommt. Zunächst wird man an Werbung im Blog denken. Die einfachste Methode ist da wohl Anzeigen mit Google AdSense im WordPress Blog anzuzeigen. Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten, in WordPress Blogs mit Plug Ins die Werbung für die Benutzer einigermaßen erträglich zu gestalten. Man muss sich allerdings darüber im klaren sein, dass man schon einen relativ häufig besuchten Blog braucht, um für den Aufwand für die Werbung einigermaßen entlohnt zu werden. Meine Faustformel für die möglichen monatlichen Einnahmen ist: 1 € /Tausend Besucher. Wer’s genauer wissen möchte zur Tabelle. Mit AdSense macht  also primär Google Gewinne und nicht der Blogger.

Viele Blogger, u.a. auch ich, lehnen aber Werbung in ihren privaten Blogs ab. Eine weitere weniger bekannte Methode für Beiträge im Internet Geld zu erhalten ist in Deutschland die  Beteiligung an den Auszahlungen der VG Wort. Die Verwertungsgesellschaft (VG) Wort, zieht Gebühren für die Nutzung von Texten ein, ähnlich wie die GEMA für die Nutzung von Musikstücken. Früher war die VG Wort hauptsächlich für Bücher und Zeitschriften zuständig. Nun gibt es aber auch die Möglichkeit für Texte im Web Zahlungen von der VG Wort zu erhalten.

Allerdings ist zu beachten, dass der Text eine Mindestgröße haben muss (> 1800 Zeichen – das sind etwa 400 Worte in Deutsch) und mindestens 1500 Seitenzugriffe im Jahr erfolgen müssen. Erfüllt eine Webtext diese Anforderungen so erhält man für das Jahr 2011  laut METIS Tabelle
Zugriffe /Jahr                   Zahlung 2011
>1500                                                 15 €
> 3000                                               20 €
>10000                                              25 €

Das Online Verfahren  ist zunächst bei der Anmeldung der Texte relativ einfach (Ausführliche Anleitung). Man muss zunächst Zählmarken anfordern (eine HTML Text Zeile) und eine Zählmarke in den eigenen Blog einbetten. Beispiel für Original HTML String von VG Wort:
<img src=“http://vg02.met.vgwort.de/na/5c0a665b36044a46b33f66c85dcbac82&#8243; width=“1″ height=“1″ alt=““>

Achtung: Da WordPress XHTML verwendet, muss man vor dem Einbetten noch einen / (rot) vor >hinzufügen:
<img src=“http://vg02.met.vgwort.de/na/5c0a665b36044a46b33f66c85dcbac82&#8243; width=“1″ height=“1″ alt=““/>

Zum Einbetten geht man im WordPress Editor in den HTML Mode und kopiert diesen String z.B. als erste Zeile ein und speichert den Beitrag dann ab. Lädt ein Besucher eine Webseite mit der Zählmarke (Ein Bild mit 1 Pixel) so wird eine Anfrage an den Server von VG Wort gesendet und der Zähler bei VG Wort hochgezählt. IP Adressen usw der Besucher werden laut Aussage von VG Wort dabei nicht gespeichert. Es werden allerdings auch nur deutsche Besucher berücksichtigt.

Schwieriger wird es dann aber bei der Auszahlung (so geht’s). Hier muss man einen erheblichen händischen Aufwand betreiben, wenn man an sein Geld kommen möchte. Dieser Schritt wäre sehr leicht automatisierbar. Offensichtlich möchte VG Wort, die Web Autoren nicht zu sehr ermutigen, in den Auszahlungstopf zu greifen.Zumindest schickt VG Wort eine eMail wann man Ansprüche anmelden kann (2011 im Oktober).

Achtung:  Dieser Beitrag enthält ein Zählmarke von VG Wort

3 Antworten zu “Mit WordPress Blog und VG Wort Geld verdienen

  1. Richtig, wenn man auf einen WordPress Blog Werbung schalten will, muss man die professionelle Version verwenden. Die VG Wort Methode ist allerdings keine Werbung. Ärgerlich ist es, wenn Blog Aggregatoren den Blog Inhalt abgreifen und auf eigenen Webseiten mit Werbung anzeigen. Zum Glück scheint Google diese Methode aber gut zu unterstützen und verweist beim Suchen meist auf das Original.

  2. So einfach ist das mit der Werbung nicht: Auf den kostenlosen WordPress-Blogs ist Werbung ausdrücklich verboten! Ich habe mich da extra nochmals beim Support erkundigt, als ich darüber nachgedacht habe. Es ist also nicht nur reine Güte, die viele Blogger vom Werben abhält. Anders ist das, wenn man einen Blog hat, der bei WordPress etwas kostet.

  3. Pingback: Mit WordPress Blog und VG Wort Geld verdienen - SharePoint Blogs in German - Bamboo Nation

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s