Die Cloud Barriere – Upload

Während private Internet Nutzer schon längst in der Cloud angekommen sind und Dienste wie eMail, Daten Speicherung, Team Spaces usw schon längst nutzen tun sich Firmen noch immer schwer mit der Nutzung von Cloud Services obwohl man damit signifikant niedrigere IT Kosten erreichen kann.  Firmenportale wie Sharepoint, Quickr (im Gegensatz zu  Google Apps, Zoho usw) sind hier besonders interessant, da man diese Systeme sowohl lokal in Eigenregie auch als als Service in der Cloud betreiben kann. Natürlich gibt es hier zusätzliche Risiken, speziell in der Datensicherheit und Verfügbarkeit. Wikileaks hat noch ein zusätzliches Risiko aufgezeigt. Offensichtlich erlauben es die heute gültigen Gesetze einen Betrieb im Netz zu sperren, wenn nur ein Staat oder ein Konkurrent eine Klage einreicht.  Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass z.B. amerikanische Anwälte eine grundsätzlich eigene Sicht von Recht und Praxis haben. Andere Staaten unterstützen ohne jegliche Bedenken ihre und die Interessen ihrer Firmen.

Ein grundsätzliches, technisches Problem wird aber bei den meisten Werbeveranstaltungen dezent verschwiegen. Das Internet ist extrem asymmetrisch. Mit meinem guten DSL Anschluß erreiche ich 2 MByte/sec im Download aber maximal 90 kByte/sec im Upload. Bei Sharepoint Foundation Hostern wird nur 40 kByte/sec erreicht (wegen schlechter Programmierung/Einstellungen und nicht wegen schwacher Hardware). Damit kann bei den heute üblichen Datenmengen der Applikationen häufig nicht mehr sinnvoll arbeiten. In Firmennetzen stehen (vor allem für die Administratoren) viel höhere Upload Geschwindigkeiten zur Verfügung. Mit VDSL verbessert sich die Upload Geschwindigkeit auf etwa 1.1 Mbyte/sec. Aber auch das ist für administrative Arbeiten an Servern zu langsam. Große Firmen werden sich einen schnellen Internetanschluss leisten können. Für private Nutzung oder für kleine und mittlere Firmen wird der Cloud Betrieb über feste Internetanschlüsse aber wohl zu teuer. Bei aller Begeisterung für die Cloud IT, sollte man sich seine Anwendugen genau ansehen bevor man Anwendungen in die Cloud migriert, es sei denn man möchte den Angestellten häufige Ruhezeiten vor den Bildschirmen einräumen.

Eine Antwort zu “Die Cloud Barriere – Upload

  1. Pingback: Die Cloud Barriere – Upload - SharePoint Blogs in German - Bamboo Nation

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s