TomTom Navi – Neue Karte Laden – Besser nicht!

Bisher war ich mit meinem TomTom Navi recht zufrieden. Das Kartenmaterial ist recht gut, obwohl neue Straßen offensichtlich recht zögerlich aufgenommen werden. Da ich das Navi auch im Ausland bevorzugt in Mietwagen nutze, wollte ich mir einige fehlende Länderkarten herunterladen und gleich das große Paket Zentral- und Westeuropa kaufen. Das Paket kostet stolze 89.95 € – dafür erhält man dann 1886 MByte Daten. Bestellen und Bezahlen geht auch ganz gut. In einer eMail wird die Bestellung bestätigt und man wird aufgefordert zunächst TomTom Home für die Verwaltung des TomTom Navis zu installieren. Natürlich muss man sich bei TomTom registrieren. Ärgerlich ist dabei, dass man die Option „Nachrichten von TomTom empfangen“ nicht wegklicken kann!  Nach erfolgreicher Installation von TomTom Home muss man das Navi mit dem USB Kabel an den PC anschließen, einschalten und die Option „Mit dem Computer verbinden“ wählen. Nun kann es losgehen und als nächstes die Daten vom TomTom Server laden.  Bei meinem 16000 DSL Anschluss erreiche ich sicher 1 MByte/sec im Download. Man sollte also erwarten, dass man 1886 MByte Daten in etwa 40 Minuten herunterladen kann. Offensichtlich ist der TomTom Server aber sehr langsam – das Download dauert locker 2 Stunden! Wenn man dann meint, man sei jetzt gut unterwges, so täuscht man sich.  Das Installationsprogramm zeigt eine Fehlermeldung, dass der Speicher auf dem Gerät zu klein ist – bei mir fehlten 54 MByte. Nun ist guter Rat teuer. TomTom preist zwar an, dass in einem solchen Fall Datensätze vorgeschlagen werden, die man löschen kann. Das funktioniert aber offensichtlich nicht. Mit der Option „Mein Gerät Verwalten“ von TomTom Home  kann man mit „Inhalte auf dem Gerät“ Datensätze löschen. Es empfiehlt sich einige Datensätze in „Stimmen“ zu löschen. Wenn man ganz nach unten scrollt findet man z.B. jeweils 2 Stimmen bei Deutsch, Französisch, Italienisch (> 30 MByte)  usw, von denen man jeweils eine löschen kann. Damit schafft man etwa 90 MByte freien Speicher – danach kann man das neue Kartenmaterial vom PC in das Navi übertragen. Das dauert aber wieder mindestens eine Stunde.

Ist es endlich geschafft, sollte man das Navi geordnet vom PC trennen und neu starten. Mit Begeisterung wird man dann feststellen, dass alle privaten Einstellungen wie z.B. Favoriten sauber gelöscht sind. Da müssen wirklich Programmierlehrlinge am Werk gewesen sein. Alles in allem hat das Laden der Karte fast vier Stunden gedauert. Offensichtlich haben die TomTom Programmierer noch nie etwas von einem inkrementellen Update (bei Daten besonders einfach) gehört.

Falls man wie empfohlen vor dem Software Update noch eine Sicherheitskopie der Navi Daten auf dem PC anlegt, läuft die Software nochmal 1.5 Stunden. Man sollte sich also unbedingt eine Nebenarbeit vornehmen. Interessant wäre mal zu wissen, ob andere Navi Systeme Updates besser handhaben – das wäre dann ein überzeugendes Kaufargument.

Nachdem ich nun die neue Version einige Zeit im Straßenverkehr ausprobiert habe stelle ich fest, dass veränderte Straßen, die schon 6 Monate alt sind im Update nicht enthalten sind.   Eine Update lohnt sich damit wohl nicht.

13 Antworten zu “TomTom Navi – Neue Karte Laden – Besser nicht!

  1. Ich versuche seit 3 Tagen immer wieder, mich auf Tomtom My Drive einzuloggen, um mein Kartenmaterial („lifelong“) upzudaten. Das hat die letzten 2 Jahre mehr schlecht als recht geklappt, manchmal brauchte ich 3 bis 4 Anläufe. Jetzt aber geht gar nix mehr – wurde bei TomTom der Service eingestellt? Ich kann mich anmelden, aber angeblich ist mein „Konto voll“ und ich kann „kein neues Gerät hinzufügen“ – ich besitze genau eines. Und ja, I am „using the latest version of MyDrive Connect“.
    Hat jemand Erkenntnisse über dieses Phänomen? Ich nehme an, dass ich nicht der Einzige bin, der da zum Narren gehalten wird?
    Schöne Grüße,
    Saurer Tomtom

  2. Tja, seit 2011(!) hat sich bei TomTom offenbar nichts gebessert… Karten und Streckenführung finde ich zwar OK, aber ich sitze jetzt seit 2 Tagen(!) an einem Update das immer wieder mit Fehlermeldungen abbricht… das letzte Update hat besser funktioniert, da habe ich nur einen Tage gebraucht x-( … Was ist das eigentlich für eine Firma die tausende von Geräten verkauft bei der die Grundfunktionen nicht richtig funktionieren? Bei meinem Job würde ich gefeuert wenn ich so einen Schrott abliefere… es sei denn ich wäre ein Manager der beschließt sämtliche Kunden zu verarschen in der Hoffnung dass sie bei fehlgeschlagenem Update eben ein neues Gerät kaufen. Die Rechnung geht aber nicht auf, das ist ganz ganz sicher mein letztes Produkt von TomTom. Klitsche!

  3. Karten und Streckenführung finde ich gut, aber ich sitze jetzt seit 2 Tagen(!) an einem Update das immer wieder mit Fehlermeldungen abbricht… das letzte Update hat besser funktioniert, da habe ich nur einen Tage gebraucht x-( … Was ist das eigentlich für eine Firma die tausende von Geräten verkauft bei der die Grundfunktionen nicht richtig funktionieren?

  4. mit dem laden neuer karten hatte ich bisher immer probleme,
    das programm lief ca. 90 minuten.danach die meldung, das gerät kann getrennt werden, navi ist auf dem neuesten stand. aber leider kann nach dem einschalten eine meldung: keine kartenmaterial vorhanden .der gleiche
    vorgang nochmal. wieder nach 90 minuten das gleiche ergebnis, kein
    kartenmaterial vorhanden, musste das gerät einsenden zum überprüfen.
    nach 10 tagen kam es zurück mit neuem update.
    seitdem lade ich keine neuen karten mehr auf mein navi.

  5. …ich kann mich nur anschließen, TomTom ist der größte Mist, schade ums Geld! Totale Scheiße, falsche Geschwindigkeitsangaben,schlechte Straßenführung etc.

    • Ich benutze TomTom seit einigen Jahren auch in Mietwagen um Ausland und bin damit eigentlich recht zufrieden. Die Karten stimmen selbst für unbefestigte Straßen im Ausland recht gut. Auf die angezeigten Tempolimits sollte man sich bei keinem Navi verlassen. Der Software Update ist allerdings ein Abenteuer, das man besser unterlassen sollte. Man sollte sich besser etwa alle 5 Jahre ein neues Gerät kaufen. Man bekommt dann neue Software, einen besseren Prozessor und ein besseres Display und die neuesten Karten. Nachdem in Deutschland neue Strassen nur im Schneckentempo gebaut werden, reicht das völlig aus. Wesentlich teurere Navis haben für Normalverbraucher kaum zusätzlichen Nutzwert.

  6. so es reicht jetzt!!! kein tomtom mehr!!! ab in den müll!

    • Ich bin eigentlich mit meinem TomTom Navi ganz zufrieden. Zum Glück werden ja in Deutschland kaum noch neue Strassen gebaut. Der Karten Update ist absolut sinnlos – ein neues Gerät ist billiger als der Software Update. Da der Akku des TomTom nach einigen Jahren nicht mehr funtioniert muss man ja sowieso ein neues Gerät kaufen.

  7. so es reicht!!! kein tomtom mehr!!!

  8. TomTom ist der totale Müll.
    Laut Aussage des Supports muss für jedes Navi ein eigenes Konto erstellt werden. Das sind bei uns dann 20 Konten und EMail Adressen. Was für ein Schwachsinn. Die Downloadzeiten für nur eine Map im 3GB Bereich und die danach folgende Installation können da schnell einige Std. erreichen.
    Bei meinem Becker Navi geht das Ruckzuck.. Eine Firma wie TomTom sollte nach so vielen Jahren eine bessere Hardware bereitstellen für die Downloads.
    Fazit: Nie wieder TomTom. Der Müll wird nun entsorgt.
    Aber bald 20 neue Becker Navis.

  9. Das selbe Problem habe ich auch.
    Viel Geld für neue Karten bezahlt,kein Service.
    Karte und Geld ist futsch !!!
    Reine Abzocke.
    Nie mehr TomTom !!

  10. Ich bin absolut der selben Meinung. Da Update Verfahren ist absolut Nullwert, offenbar ohne Konzept. Dass Tomtom kein inkrementelles Update bei solchen Datenmegen anbietet, beweist einfach deren Inkompetenz. Ausserdem darf es einfach nicht sein, dass ich vor einem Update Daten löschen muss. Entwerder sind die 2GB auf dem Gerät zu klein, oder die Datenmenge zu gross.
    Die Updates sind dafür aber sehr teuer. Das absolut absurd am Ganzen ist, dass obwohl sie kein inkrementelles Update anbieten, muss man, wenn man die Update abonnieren will, für eine ganze Stange Geld die neueste Version herunterladen, weil laut deren Angaben: die Daten müssen auf dem neusten Stand gebracht werden, damit das Update Verfahren funktioniert.
    Ich lache mich zu tode, Tomtom ist nur eine Geldmaschine, die ihre Kunden für Idioten halten.
    Ich werde sicher keinen neuen Tomtom kaufen.

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s