Chaos bei ARCOR/Vodafone

Vodafone versucht gerade, ARCOR in Vodafone zu integrieren und dabei natürlich auch die Kunden stärker an sich zu binden. Hierzu wird dem Kunden angeraten, spezielle Software zu installieren, wobei verwirrende Dinge passieren. Am schnellsten sind die Marketingleute im Umstellen der Namen, das heißt wohl deshalb „Branding“, weil der Kunde dabei meist das gebrannte Kind ist. Man erhält nun die Festnetz Rechnung (war früher ARCOR) jetzt als Vodafone Rechnung – der Vodafone Link wird aber zu einer ARCOR Site umgeleitet und man muss sich mit dem ARCOR Benutzernamen und dem ARCOR Passwort anmelden obwohl auf dem Bildschirm gross das Vodafone Logo angezeigt wird.  Das ist normalerweise ein Hinweis auf einen Hackerangriff.  Bei der Gelegenheit versucht ARCOR (jetzt wohl Vodafone) ähnlich wie T-Online dem Benutzer spezielle Online Software u.a. einen speziellen Internet Explorer 8 unterzujubeln, bei dem http://www.arcor.de fest als Homepage eingestellt ist. Das kann der Benutzer auch nicht ändern. Interessanterweise kann man sich die ARCOR Rechnung nicht mehr anschauen, wenn der ARCOR Online Support installiert ist! Offensichtlich verirrt sich das Programm in den verschiedenen Login Servern von Vodafone und ARCOR.

Da hilft nur eins: alle ARCOR Software deinstallieren und den Internet Explorer rausschmeissen und Firefox verwenden.  Versucht man eine Originalversion des  IE 8 von Microsoft zu laden, dann stellt Microsoft fest, dass der IE 8 bereits auf dem PC ist und lädt den IE 8 nicht herunter. Dann hat man zwar nicht mehr ARCOR als Homepage aber eine Version von IE 8 bei dem man die Homepage nicht einstellen kann. Da hilft also nur den ARCOR IE 8 zu deinstallieren und dann neu zu installieren. Dabei versucht dann Microsoft, seine Marketing Highlights auf den PC des Benutzers zu laden. Irgendwann merken sollten die Marketing Experten soweit kommen, dass der beste Kundenservice der ist, dn der Kunde tatsächlich will. Alle Versuche ,dem Kunden ungewollte Produkte zu installieren führen nur zu Ärger.

Man sollte eigentlich solche unlauteren Methoden ablehnen und zu einem anderen DSL Provider wechseln. Geht man mit dem DSL von ARCOR zu T-Online kommt man leider vom Regen in die Traufe. Dort wird ja ähnlich gearbeitet da man ja durch das quasi Monopol auf DSL Anschlüsse geschützt ist.

Advertisements

Eine Antwort zu “Chaos bei ARCOR/Vodafone

  1. Irgendwann überfrisst sich dann gewöhnlich so ein Monstrum und stirbt an seiner eigenen Maßlosigkeit. Beispiele gibt es doch genug – gerade auch in neuester Zeit. Warum nun also nicht auch Voodafone/Arcor? Fresst nur weiter, bis ihr platzt, das ist doch mehr oder weniger gesetzmäßig. Bisher war ich mit Arcor recht zufrieden, aber ob ich das auch mit Voodafone+Arcor sein werde, bezweifle ich eher!

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s