Weitere Pleite der IT Förderung von Grossunternehmen – Qimonda

Nun ist es amtlich. Auch die politische Unterstützung kann Qimonda in Dresden nicht retten. Das war jedem klar, der mit dem Halbleitermarkt nur einigermaßen vertraut ist. Weder Politik noch die Gewerkschaften haben sich dabei mit Ruhm bekleckert. Ohne vernünftiges Geschäftmodell und Orientierung am Kunden läßt sich kein Unternehmen durch Massnahmen der Politik retten. Das gilt leider auch für die politischen Hilfen für die Banken. Der einzige Gewinner bei den verlorenen Schlachten der deutschen IT Hardware Industrie ist Siemens, das durch falsche Strategien den Halbleiterbereich erst ruiniert und danach rechtzeitig an Spekulanten verkauft hat.

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s