Software as Service für kleine Unternehmen

Alle großen Softwarehersteller (IBM, Microsoft, Oracle, SAP) haben immer wieder Initiativen gestartet, neben den Großbetrieben, für die ein Großteil der Software geschrieben wird, auch kleinere Unternehmen mit Software zu bedienen. Meist sind diese Initiativen gescheitert, weil man aus einem Software Schlachtschiff kein Ruderboot machen kann. Insbesondere die Komplexität der Basissoftware und ihrer Installation und Bedienung hat einen Einsatz in kleinen Unternehmen verhindert. Software as Service (SaS) ist nun eine hervorragende Möglichkeit,  die komplexe Basissoftware von einem kundigen Provider managen zu lassen, sodass sich der Kleinunternehmer nur auf seine Anwendung konzentrieren muss. Aber auch dieses Konzept ist speziell bei sehr kleinen Kunden schwer umzusetzen, wie SAP es schmerzlich lernen musste. Kleine Kunden können die vielen Beraterstunden, die für die Anpassung eines SAP Systems notwendig sind, schlichtweg nicht bezahlen. Deshalb haben die großen Softwareunternehmen ihre Versuche im Bereich der Kleinunternehmen meist nach kurzer Zeit wieder einschlafen lassen. Das tut jetzt in der allgemeinen Krise, wenn die Aufrträge der Großkunden zurückgehen, besonders weh.

Microsoft scheint indessen nun wild entschlossen, die Probleme der kleinen Betriebe konzentriert anzugehen. Im Microsoft Portal für kleine Unternehmen  bietet Microsoft nicht nur Software sondern auch SaS von Partnern und sogar Finanzierung von Software an. (Versuchen Sie mal als Kleinunternehmen eine Finanzierung von Software von ihrer Hausbank zu bekommen!)  Durch die Initiative von Microsoft werden jetzt auch vermehrt Sharepoint Hosted Services angeboten. Dabei muss man aber die vielen möglichen Restriktionen der verschiedenen Angebote beachten. Neben Speichervolumen werden häufig das Datenvolumen, die Zahl der Subportale (Subsite) oder die Zahl der Benutzer begrenzt. Man sollte die verschiedenen Angebote mit dem eigenen Nutzerprofil vergleichen.  So ganz rund läuft es auch bei Microsoft nicht – viele Beispiele zeigen noch den Sharepoint 2003 Server, den man auf keinen Fall für eine neue Anwendung einsetzen sollte. Wichtig ist auch, dass der Sharepoint Server auch extern für anonyme Benutzer eingesetzt werden darf. Die Microsoft Lizenzbedingungen für Sharepoint sind auch für die Service provider kaum durchschaubar.

Advertisements

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s