Daten im Internet langfristig ablegen – privat und öffentlich

Private Daten kann man heute im Internet an vielen Websites veröffentlichen (Youtube, Flickr, social networks … ). Typisch ist dabei, dass man die allgemeinen Geschäftsbedigungen des jeweiligen Anbieters akzeptieren muss und sich der Informationslieferant (und bei beschränkter Nutzung auch die Nutzer) beim jeweiligen Anbieter registrieren muss. Typischer Bestandteil der allgemeinen Geschäftsbedingungen ist, dass der Anbieter jederzeit seinen Dienst einstellen, Gebühren erheben oder den Dienst an eine andere Firma verkaufen kann. Man möchte als Privatperson seine Daten auch nicht unbedingt dort speichern, wo sich verschiedene unseriöse Gruppen herumtrieben.

Das Internet Archiv ist eine seriöse Alternative zu den gängigen kommerziellen Systemen, wenn man Text, Audio und Video langfristig im Web speichern möchte. Immerhin ist man dort in relativ guter Gesellschaft von seriösen Bibliotheken.

Will man private Daten im Web speichern, sollte man darauf achten, dass man die Rechte an den eigenen Daten behält und man wahlweise im Web veröffentlichen (z.B. mit Creative Commons Lizenz) oder die Daten selbst z.B. in einem privaten Portal verwalten will. Wichtig ist dabei, dass man die Zulassung von Personen (Registrieren durch Vergabe von Benutzername und Passwort) selbst vornehmen kann. Dabei ist es nicht wesentlich, ob der zugehörige Server selbst betrieben oder gehostet wird, da man in beiden Fällen für seine eigenen Daten und deren Management verantowrtlich ist.

Advertisements

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s