Musik und Podcasts professionell aufnehmen

Wenn man sich schon die Mühe macht, Musik oder Podcasts ins Web zu stellen, dann sollte man auch dafür sorgen, dass die Qualität der Aufnahmen gut ist. Für professionelle Aufnahmen reicht die Qualität von PC Mikrofonen und Soundkarten nicht aus. Man muss professionelle Mikrofone (für Stereo Aufnahmen) und ein professionelles Aufnahmegerät sowie Software für die Nachbearbeitung verwenden. Nun ist es ziemlich mühselig für Aufnahmen zwei Mikrofone, Aufnahmegerät und mehrere Kabel und Netzgeräte herumzuschleppen und aufzubauen. Hier bietet der neue zoom H2 Audiorecorder im Handyformat eine elegante Lösung (gibt’s im Paket mit Lautsprecher bei Thomann für 195 €) (Bedienungsanleitung als Video in Englisch)

zoom H2

zoom H2

 Das Gerät hat nicht nur zwei sondern vier hochwertige eingebaute Mikrofone! Damit kann man z.B. vor dem Gerät oder hinter dem Gerät sprechen oder spielen. Man kann aber auch alle vier Mikrofone gleichzeitig aktivieren, um einen Raumklang zu erzielen oder z.B. bei einem Interview das Aufnahmegerät in die Mitte stellen. Beim Aufnehmen von Musik kann man z.B. Solisten auf einer Seite platzieren. Das Gerät kann im WAV Format oder im MP3 Format aufnehmen und die Daten über einen USB Anschluss zum PC übertragen. Ich nehme in der Regel im WAV Format auf und schneide und bearbeite dann die Aufnahme am PC mit dem Audacity Audioeditor und exportiere die Aufnahme als MP3 File.

Da das zoom H2 keinerlei Aufnahmegeräusche macht kann man es z.B. bei Musikaufnahmen oder Proben dauernd mitlaufen lassen und dann die gewünschten Ausschnitte machen. Das Gerät ist auch extrem Rauscharm! Auf alle Fälle sollte man die Aufnahmen mit Audacity normalisieren d.h. den Pegel so anpassen, dass man mit normaler Lautstärkeeinstellung auf dem PC, MP3 Player oder CD Spieler die vom Benutzer gewünschte Lautstärke erhält. Bei Musikaufnahmen kann man durch Abheben oder Absenken der vier Kanäle mit dem Audioeditor das Klangbild harmonisieren. Das zoom H2 bietet die bei professonellen Recordern üblichen Funktionen wie automatische Lautstärke Anpassung (Automatic Gain Control gegen Unter- und Übersteuern) sowie Dienstprogramme für den PC.  Aus einer verzerrten Aufnahme kann man auch mit dem besten Audioeditor kein gutes Klangbild erzielen! Um den guten Klang wirklich zu hören muss man aber auch gute Kopfhörer oder Lautsprecher verwenden – aus dem PC oder Laptoplautsprecher kommen allenfalls Geräusche. Einen Kontrabass hört man z.B. auf dem PC meist gar nicht, da der Lautsprecher für diese tiefen Töne viel zu klein ist. Die Bedienung des Geräts ist so ausgelegt, dass man für Standardaufnahmen  nur vier Tasten braucht. Das Display ist aber ziemlich klein – es ist aber wohl sinnvoll den Platz für die Mikrofone zu verwenden. Alles in allem kann man mit dem zoom H2 nahezu professionelle Aufnahmen mit geringen Aufwand machen.

Für Profis gibt es noch das zoom H4 mit zwei Mikrofoneingängen (etwa 400 €), das aber schon Profi Tontechniker Qualitäten erfordert, wenn man die Funktionen auch nutzen will.    

 

Mi

2 Antworten zu “Musik und Podcasts professionell aufnehmen

  1. Pingback: Musik professionell aufnehmen « PrivatesPortal

  2. Pingback: Klassische Gitarre aufnehmen und Üben « Böblingen Gitarre Blog

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s