Persönliche Webanwendungen mit Mashups gestalten

IBM Mashup Center

IBM Mashup Center

Der Einsatz von Portlets oder Webparts in den Portalen von IBM (WebSphere/Lotus), Microsoft (Sharepoint), Google (iGoogle, Google Apps) erleichtert die Erstellung von personalisierten Webanwendungen. Relativ leicht lassen sich auch Funktionen von anderen Websites über Gadgets, Widgets, RSS Feeds usw einbinden. Eine wesentliche Verbesserung wird durch Verknüpfung von Daten auf dem eigenen Portalserver und fremden Anwendungen erreicht. Die Demo (7 min) für das IBM Mashup Center gibt einen guten Eindruck wie mächtig die Mashup Methode ist. 

Natürlich springen auch alle anderen Software Hersteller auf den MashUp Zug auf. Bei Microsoft heißt das MashUp Beta Tool Popfly.  Gegenüber dem IBM Produkt sieht das aber noch ziemlich nach Spielzeug aus. Offensichtlich hat Microsoft da mal wieder eine interessante Entwicklung verschlafen. Bei Google gibt es nur einen sehr rudimentären Beta Google Mashup Editor.  Es gibt auch einige Open Source Mashup Tools z.B. bei Tibco ein AJAX Mashup Tool

Leider gibt es keine vernünftigen SaS Angebote für kleine Firmen oder Gruppen des IBM MashUp Centers – IBM bedient traditionell nur die Großkunden. Da kann man nur hoffen, dass die anderen Anwender demnächst ihre Hausaufgaben machen und ähnliche Produkte für die privaten Anwender bereit stellen. Wie die Erfahrungen mit Google Apps zeigen, wird man da aber wohl noch einige Zeit warten müssen.

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s