Was kostet ein Sharepoint (MOSS) Server

Bei Software-Verkaufsgesprächen wird gerne stundenlang über Funktionen, Anwendungen und Vorteile der angebotenen Produkte gepredigt. Kommt man allerdings zum harten Kern jedes Verkaufsgesprächs und fragt nach dem Preis einer Komplettlösung, so kann kaum ein Verkäufer vernünftige Zahlen nennen. Meist benötigt man für eine Lösung mehrere Komponenten, die mit unterschiedlichsten Lizenzbedingungen angeboten werden. Im harbar.net Blog findet man einen Einstiegsartikel, der zumindest die wichtigsten Faktoren bei der Preisfindung von Microsoft benennt. Wenn man den Artikel durchgelesen hat, wird man verstehen warum Software as a Service so eine tolle Idee ist. Offensichtlich ist beim Kauf von Software die Einschaltung eines kundigen Rechtsanwalts zwingend erforderlich. Für meinen gehosteten MOSS Server bezahle ich dagegen 67.60 € im Jahr, betreibe mehrere öffentliche und private Websites und muss mich weder um die Lizenzpolitik von Microsoft noch um Installation, Update, Backup usw kümmern. Ich nehme an, dass es sich bei dem Angebot um ein „Lockvögeli“ von Microsoft handelt und die Preise für die Hoster anziehen werden, wenn sich genügend Kunden für die Angebote gefunden haben. Vor Preiserhöhungen und Änderungen in der Verfügbarkeit oder beim Service ist man aber bei keinem Softwareangebot sicher.    

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sharepoint 2007, Software abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Was kostet ein Sharepoint (MOSS) Server

  1. portaleco schreibt:

    Für 67 € gibt es wirklich keinen eigenen MOSS Server. Das ist in vielen Fällen auch nicht wünschenswert, weil die Verwaltung des Serviers viel zu kompliziert und zu teuer ist. Das Angebot von genotec http://www.genotec.ch/register/sharepoint07/
    ist ein „Software as Service“ Angebot. SaS findet bisher aber relativ wenig Akzeptanz obwohl alle Welt z.B. die Google Services nutzt und auch keinen eigenen Suchserver betreiben will. Der Betrieb eines eigenen MOSS Servers mit allen Subsystemen und Pflegeaufwand wird sicher nicht unter 20 000 €/Jahr zu haben sein. Das ist für Privatleute, Vereine und kleine Firmen nicht interessant.

  2. Lutz Jahoda schreibt:

    Das würde mich auch interessieren!!! Bisher hatte ich nur WSS-Hostingangebote (Shared Services) in dieser Preisklasse gefunden.

  3. Rene Leuteritz schreibt:

    Sie haben einen eigenen MOSS Server für nur 67,60€ im Jahr? Wo finde ich denn das Angebot? Ich war gerade mal auf der Genotec Seite schauen, nichts gefunden. Könnten Sie mir bitte mal einen Tipp geben.

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.