Viren und Trojaner auf dem PC – unvermeidlich!

Viren und Trojaner nisten sich irgendwann einmal auf dem PC ein – egal welchen Firewall oder welches Anti-Virus Programm man verwendet. Hat man ein Anti-Virus Programm mit regelmäßigen Updates wie z.B. Norton in Betrieb und läßt den Viren Scanner auch jede Woche zusätzlich laufen (das kann mehrere Stunden dauern!) so werden in der Regel keine oder nur einige Probleme berichtet und man fühlt sich einigermaßen sicher. Nun hat aber jedes Anti-Virus Programm spezifische Schwächen. Auch werden neue Viren in der Anfangszeit nur zu etwa 50 % entdeckt. Es empfiehlt sich deshalb von Zeit zu Zeit bei der „PC Kehrwoche“ den eigenen PC mit einem anderen Virenscanner z.B. die Online Version von Bit Defender zu überprüfen. Dabei werden auch viele Viren und Trojaner entfernt. Man kann ja nicht mehrere Virenscanner kaufen und parallel betreiben. Man wird überrascht sein, wieviele zusätzliche Probleme dabei gefunden werden. Üblicherweise wird in den Sicherheits Foren geraten, anstatt Microsoft Internet Explorer und eMail den Browser Firefox und Thunderbird eMail zu verwenden, was heute wenig hilfreich ist – da die Hacker inzwischen alle Systeme verunsichern. 

Die meisten Viren und Trojaner werden in SPAM eMail mitgeliefert und in der Regel  vom SPAM Filter aussortiert. Solange man sich diese eMail nicht ansieht, werden die Viren auch nicht aktiv. Es empfiehlt sich vor dem Einsatz des Viren Scanners SPAM eMail und auch den System Papierkorb zu löschen. Auf keinen Fällen sollte bei der Meldung eines Virus das komplette Windows neu installiert werden. Das ist wirklich nur dann nötig, wenn der normale Betrieb des PCs massiv gestört wird. Eine gute Anti Virus Software und ein Firewall sollten in der Lage sein, den PC adequat zu schützen. 

Falls dennoch ein Problem mit Viren und Trojanern auftritt, wird der normale Benutzer einen Experten zu Hilfe rufen müssen. Es empfiehlt sich rechtzeitig bei Bekannten und Firmen umzuhören, wer wirklich ein Experte ist und Schäden mit minimal invasiven Eingriffen beheben kann. Wer beruflich auf seinen PC angewiesen ist, handelt grob fahrlässig, wenn er sich nicht auf den Fall der PC Vireninfektion vorbereitet.  

Private Benutzer können viele Probleme vermeiden, indem sie Server basierende eMail benutzen, die von Providern wie gmx, 1&1, usw angeboten werden. Google Gmail ist für private Benutzer besonders attraktiv, da sehr viel Speicherplatz auf dem Server angeboten wird. Zusätzlich gibt es auch für das Handy sowohl Browser basierende eMail als auch einen lokalen Clienten für GMail. Damit kann man viele Probleme mit Viren und Trojanern vermeiden.        

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s