Freie Webparts für Sharepoint 2007?

Ein wesentlicher Vorteil der Portal Technologie ist, dass man einzelne Bausteine kontrolliert zum Portal hinzufügen und verwalten kann. In den Marketing Broschüren der Hersteller wird gerne mit der Vielzahl der verfügbaren Bausteine (Webparts bei Sharepoint ) geworben. In der Praxis sieht es aber eher düster aus. Zwar bieten einige Firmen Webparts an – ein typischer Preis ist etwa 500 $ / Webpart. Für kleinere Installationen sind aber wohl nur freie Webparts interessant. Mark Kruger hat eine Liste freier Webparts erstellt.  Schaut man jedoch etwas näher hin, so sind die meisten Webparts nur für Sharepoint 2003 geeignet. Sharepoint 2007 (MOSS) Webparts sind praktisch noch nicht verfügbar. Microsoft muss hier wesentlich mehr investieren, um auf ein ähnliches Niveau wie Gooogle (4000 Gadgets) zu kommen. Man kann zwar Google Gadgets in Sharepoint integrieren – das ist aber eine Notlösung. Der IBM WebSphere Portal Server  hat ein ähnliches Problem mit den Portalbausteinen (Portlets). Im neuen Release wird aber zumindest eine Standard Funktion zur Integration von Google Gadgets angeboten. Das ist ja im Prinzip keine technische Großtat jedoch wird sich Microsoft’s Marketing Abteilung schwer tun, eine ähnliche Lösung anzubieten.   

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s