Warum ich mir kein iPhone kaufe!

Zunächst ist das iPhone ein Mobiltelefon mit größerem Screen (positiv) und einem Touch Screen (nicht unbedingt so positiv). Der größte Vorteil des iPhones ist sicher, dass zum ersten Mal wirklich Bedienbarkeit sowohl bei Hardware als auch Software von der Apple Marketing Maschine (Steven Jobs) in den Vordergrund gestellt wurden und damit die traditionellen Anbieter wie T-mobile, Vodafone u.a. endlich gezwungen werden, die Benutzer ernst zu nehmen. Apple macht aber wieder den gleichen Fehler, wie die alten Anbieter und bündelt Software, Hardware und Services, was im Internet Zeitalter eigentlich nicht mehr tragbar ist.  Dies wird zunächst von einer relativ kleinen Fan-Gemeinde positiv aufgenommen. Es stellt sich dann aber sehr schnell heraus, dass nicht alle Leute tagtäglich Musik aus dem Internet herunterladen wollen. 

Wichtig ist beim mobilen Internet der Browser – und hier ist Apple dem offenen Opera Mini Browser technisch eklatant unterlegen, da zuviel Bandbreite benötigt wird – Bandbreite ist und bleibt aber im mobilen Bereich teuer. Eigentlich funktioniert der Apple Ansatz nur mit WLAN. Apple versucht nun die Anwender dazu zu bewegen, spezielle Anwendungen für das iPhone zu schreiben. Das werden im deutschen Raum aber nur wenige machen (wirtschaftlich ist das sinnlos) – viel interessanter ist es aber auf jede exisitierende Webseite zuzugreifen, auch wenn das nicht unbedingt elegant ist.

Der wesentliche Nachteil ist aber, dass man bei Apple keine Java VM hat und damit die vielen Anwendungen (und Entwickler), die es heute für Java gibt, nicht nutzen kann. Ich nehme auch an, dass Google den Markt für mobile eMail, Search, Messaging, Kollaboaration usw kräftig aufmischen wird.  Beim iPhone ist man offensichtlich von der „Gnade“ Apple’s abhängig, welche Programme man nutzen kann und wie die Entwickler dafür mit Apple zusammen arbeiten müssen. Ich glaube, dass alle Entwickler, die langsam der Microsoft Knute entkommen, nicht gerade begeistert sind, neuen Herren zu dienen.  

Der Touchscreen hat sich zum Beispiel bei PCs nur bei einigen speziellen Anwendungen durchgesetzt. Ich nehme an, dass es bei den mobilen Telefonen ähnlich sein wird. Wichtig ist natürlich für Internet Anwendungen ein möglichst großer Bildschirm. Solche Handies werden heute von allen Firmen entwickelt, dabei ist die Touschscreen Funktion optional. 2008 werden auch die ersten Handies auftauchen, mit denen man auch mit dem Bildschirm scannen kann. Dann verliert Apple auch den Technologievorsprung bei der Hardware.

Deshalb meine Entscheidung für 2008 – Handy mit größerem Display fürs Internet: ja – iPhone: nein           

3 Antworten zu “Warum ich mir kein iPhone kaufe!

  1. Hi, interessanter Beitrag, gerade weil ich ihn jetzt erst lese und somit ein Rückblick in die Vergangenheit nehme. Gesucht habe ich eigentlich über bing warum Windows kein Wochenkalender hat. Aber bis heute habe ich indirekt darauf gehört und kein iPhone gekauft😉. Nämlich das Nokia Lumia 800 in 2011. Alles Gute weiterhin im Kampf gegen Apple, auch wenn deine Prognose sich nicht ganz bewahrheitet hat..

    cu
    cu

    • Danke, ab und zu sollte man wirklich seine alten Prognosen anschauen. Mein eigentliches Problem ist, dass ich damals und heute unter einem „Smartphone“ ein Gerät verstehe, dass ich nach meinen Wünschen einrichten kann und mit dem ich vor allem eigenen Content erstellen und verwalten kann. Benutzer wie ich sind aber leider heute noch eine Minderheit. Durchgesetzt hat sich das „Dumbphone“ mit dem die weitgehend passiven Benutzer Videos ansehen, Musik hören und allenfalls ein paar Worte für Twitter eingeben. Für diese Benutzer hat Apple ein hervorragendes Ökosystem geschaffen. Auch ich benutze seit zwei Jahren ein iPhone. Die von Apple und Anderen angebotenen Funktionen sind aber für mich weitgehend uninteressant. Meine Anwendugen sind nach wie vor auf meinem Personal Portal Server modern würde man da heute in der „Cloud“ sagen. Bei Apple wird meiner Meinung nach sehr schnell eine Erosion des Business Modells eintreten. Die „Dumbphone“ werden in Zukunft auch in der ALDI Cloud einkaufen und das Luxus Angebot von Apple links liegen lassen. In vier Jahren werden wir weiter sehen. (Falls mein iPhone dann noch funktioniert) Wie sagte Arno Schmidt doch so schön „Ich habe noch nie einen Menschen getroffen, der öfter Recht gehabt hätte als ich!“

  2. Ja voll ins Schwarze getroffen. Z.B. der Touchscreen hat sich tatsächlich bei den Smartphones gar nicht durchgesetzt.😀

    Gruss
    Vincent

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s