Sharepoint Portal auf dem Opera Mini Browser 4.0 – OK

Nachdem ich bei der Version 3.0. des Opera Mini Browsers mit dem  Entwicklungsteam von Opera einige Diskussionen über grundsätzliche Probleme mit Portalen geführt habe, scheint die Version Opera Mini 4.0 die meisten wesentlichen Probleme gelöst zu haben. Opera Mini verwendet einen sogenannten Transcoding Server, um Webseiten so darzustellen, dass man mit ihnen auf dem Handy arbeiten kann. Dabei wird in der Regel auch die Datenmenge, die zum Handy geschickt wird, reduziert. Das werden Alle, die keine Flat Rate von ihrer Firma bezahlt bekommen, zu schätzen wissen. Allerdings sollte man am Anfang der Benutzung des Browsers die Kosten kontrollieren, da bei verschiedenen Mobil Providern Probleme auftreten können. Hilfe gibt’s da im Opera Mini Forum.   

Im Opera Mini Full Page Mode wird zunächst die ganze Webseite schematisch dargestellt. Man kann dann ein Sichtfeld auf der Seite verschieben und das Feld vergrößern (ähnlich wie beim iPhone!). Das passt sehr gut mit den Spalten in einem Portal zusammen. Die Anzeige einer komplexen Sharepoint Seite  ist mit 7 Sekunden akzeptabel, da man sich danach in weniger als einer Sekunde auf vergrößerte Felder zugreifen kann. 

Opera Mini 4.0 hat ein verbessertes Cookie Handling. Man braucht nicht immer wieder den Benutzernamen und das Passwort für geschützte Seiten eingeben, was bei einem mobilen Gerät mehr als umständlich und ärgerlich ist. 

Interessanterweise funktionieren Google Widgets im Sharepoint Portal auf dem Handy sehr gut. Dagegen funktioniert das iGoogle Portal mit Opera Mini 4.0 nicht, da dort offensichtlich sehr viel AJAX verwendet wird. Baut man dagegen die Google Widgets in eine Sharepoint Seite ein, hat man ein sehr komfortables gut funktionierendes persönliches Portal mit integrierten Google Portal Funktionen. (Das mobile Google Portal hat nur einige vorkonfigurierte Funktionen und kann nicht wie iGoogle personalisiert werden. )    

       

2 Antworten zu “Sharepoint Portal auf dem Opera Mini Browser 4.0 – OK

  1. Google bietet einen Satz von mobilen Diensten unter http://mobile.google.de an wie z.B. Suche, Maps, Google Mail, Kalender, Docs, News usw an, die zum Teil vom Benutzer auch personalisiert (mit Tl. Nr., eMail Adresse etc) werden können. Zur Zeit wird aber kein ähnlicher Service wie iGoogle zum Personalisieren von Seiten angeboten. Das liegt sicher mit daran, dass Google sehr viel AJAX benutzt, das auf den Handys meist nicht lauffähig ist. Man muss sich wohl für die Handys was neues einfallen lassen (oder etine Firma aufkaufen!).

    In der Regel ist die Google Strategie bei Web Diensten zunächst einmal andere Firmen Dinge ausprobieren zu lassen und dann bewährte Dinge aufzugreifen. Bei den mobilen Google Diensten ist wohl nur Suche und Maps originär Google.

  2. Wundert mich, dass Google keine personalisierte Startseite für mobile Endnutzer anbietet. Die haben doch letztens erst eine Allianz mit diversen Handy-Herstellern geschlossen und wollen sich in den USA entsprechende Lizenzen ersteigern.

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s