OEM Version von MS Office 2007 aktivieren

Nachdem verschiedene PC Harware Herstellern OpenOffice auf ihren Systemen vorinstalliert haben, hat die Markting Abteilung von Microsoft offensichtlich sehr schnell reagiert und hat offensichtlich gute Angebote an die Hersteller gemacht . Nun wird meist eine 3 Monate Test Version von Windows Office anstelle von Open Office vorinstalliert. Versucht man allerdings diese Testversion zu registrieren, so staunt man wie unprofessionell Microsoft diesen für das Markting wichtigen Schritt implementiert hat. Zuerst muss man rausfinden welche Version von Office eigentlich vorinstalliert ist. Das funktioniert bei weitem nicht so wie bei Microsoft beschrieben, da an keiner Stelle angezeigt wird, welche Version von MS Office installiert ist. Tip: eine Funktion z.B. WORD aufrufen, dann einen falschen Product Schlüssel eingeben. Danach bekommt man mitgeteilt, für welche Version von Office man den falschen Schlüssel eingegeben hat! Falls man aus Versehen einen Schlüssel für die falsche Version angefordert haben, hat man wahrscheinlich verloren. Das MS Testschlüssel System liefert dann keinen zweiten (richtigen) Schlüssel. Wenn möglich sollte man eine englische Version von Office 2007 installieren, da erfahrungsgemäß die amerikanischen Nutzer und Foren der deutschen Szene etwa ein Jahr voraus sind. Die deutschen Fehlermeldungen tauchen in den Foren erst viel später auf.   

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s