Zoho-Microsoft-Google Strategien

Zoho ist im Moment wohl eine der attraktivsten Online Office Systeme. Interessant ist auch dass Zoho alle Datenstrukturen im Server offenlegt. Damit können andere Personen oder Firmen selbst Funktionen schreiben und was noch wichtiger ist im Falle eines Falles die Daten auch in ein anderes System konvertieren. Das hebt Zoho positiv von Google ab bei dem die Benutzerdaten in einem Google Sumpf versinken. Microsoft bietet dagegen wenigstens Funktionen für den Zugriff auf die Daten an z.B. eine EXPORT/IMPORT Funktion für das Sharepoint Portal. Microsoft versucht, immer neue kostenpflichtige Programme um die bestehenden Produkte herum zu bauen um damit auch die Abhängigkeit des Benutzers von Microsoft Produkten zu erhöhen. Ähnlich geht Google vor, nur zielt man dort primär auf Werbeeinnahmen, die man durch kostenpflichtige Services z.B. für Privatpersonen und für Betriebe ergänzt. 

ZOHO weiß, dass nur dann eine Chance auf Erfolg besteht, wenn möglichst viele Endanwender die Software nutzen. Deshalb sollen die Services für Privatpersonen immer kostenfrei angeboten werden. Damit sollen dann vor allem kleine Betriebe gewonnen werden, die dann für Zusatzleistungen auch bezahlen. Zoho bietet auch kein fertiges Portal an sondern einzelne Funktionen, die in bestehende Webseiten oder Portale eingebettet werden können.  

Es wird interessant sein zu sehen, wie sich diese Strategien im Markt auswirken und welche Änderung die Firmen vornehmen werden, um Marktanteile im Markt der Web Dienstleistungen zu gewinnen.     

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s