Zoho zum zweiten

Zoho wurde hier im Februar 2007 als vielversprechender Ansatz zu einem Web Portal Service kurz diskutiert. Inzwischen hat das System erstaunliche Fortschritte gemacht. Bei Zoho gibt es nun einen fast kompletten Satz von Zoho Online Office Tools  – alles was man so typisch braucht: Spread Sheet, Präsentation, Notebook, Planner,  Web Conferencing, Chat, Wiki, Project Management, Customer Relationship Management und einen äußerst interessanten Application Builder. Damit kann man ohne Programmierkenntnisse extrem schnell Datenbank Applikationen bauen.    

Man findet einen äußerst komfortablen Online Editor ZOHO Writer, mit dem man Dokumente auch Offline editieren kann. Dafür wird die Client/Host Synchronisation von Google Gears (Beta) verwendet. Den ZOHO Writer gibt es bereits in einer deutschen Version! Wahrscheinlich wird diese Offline Fähigkeit bald auch für die anderen Office Funktionen verfügbar werden. Man  erhält damit ein ähnliche Funktionalität wie beim WebSphere Portal Server 6.0, der auch die klassischen Lotus Notes (seit 1988) Funktionen im Web abbildet. Welche Vorteile zum Beispiel ein Web basiertes Präsentations Tool bietet sieht man z.B. mit dem ZOHO Presentation Tool. Alle Benutzer, die gleichzeitig die Webseite der Präsentation anschauen, sehen das gleiche Seite der Präsentation – damit kann man sehr schöne Präsentationen über das Web machen. Hier wird eine originale Power Point Präsentation mit dem  ZOHO Tool in eine Sharepoint Seite integriert dargestellt – schön wäre es auch wenn man eine solche Funktion oder das ZOHO Screen Sharing in Sharepoint selbst hätte. (Leider gibt es auch bei ZOHO ähnliche Probleme wie bei Open Office bei der Konversion des proprietären MS Power Point ppt Formats mit Schriftgrößen und grafischen Zeichen! Das ist aber wohl eher ein Microsoft Problem.)

Alle Funktionen sind extrem einfach und benutzerfreundlich mit neuester AJAX Technologie gemacht!  Dagegen sehen Sharepoint, iGoogle u.a. ziemlich alt aus. Störend ist im Moment, dass man sich für die verschiedenen Services einzeln registrieren muss. Das verhindert im Moment die Nutzung als privates Portal für Gruppen. Dafür ist die Nutzung für Privatpersonen frei. Auf alle Fälle lohnt es sich ZOHO im Auge zu behalten! 

Wer kauft wohl den Skill der ZOHO Truppe mit einigen Millionen $ auf? Einige „Marktführer“ hätten da dringend Bedarf! 

Eine Antwort zu “Zoho zum zweiten

  1. Pingback: BEAN - ein idealer persönlicher Editor? « PrivatesPortal

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s