Warum lieben wir Telefonanrufe, SMS und eMail?

Obwohl die Kapazität des Menschen nur eine limitierte Anzahl von Nachrichten aufnehmen und sinnvoll bearbeiten kann (Verhaltensforscher berichten z.B. dass der Mensch maximal 15 anspruchsvolle Telefongespräche verarbeiten kann) sind viele Menschen geradezu süchtig nach Telefonanrufen, SMS und eMails. Dabei geht es häufig gar nicht um zweckgebundene Kommunikation sondern um die andauernde Versicherung, dass man Teil eines sozialen Netzwerks in Firma, Freizeit und Familie ist.  Wer kein solches Netzwerk hat, kann sich bei Twitter an ein soziales Netzwerk zumindest als Follower anschließen, wenn er schon kein Freunde im Web hat.

Will man ein Privates Portal in einem sozialen Netzwerk verankern, empfiehlt es sich, ähnlich wie Amazon, Mr. Wong oder XING regelmäßig z.B. einmal in der Woche, eine Nachricht über Änderungen, Neuigkeiten usw automatisch an die Benutzer zu schicken. Dazu kann man die Subscribe Funktion im Sharepoint Portal benutzen. Der Portal Administrator sollte diese automatische Subscription bereits beim Anlegen des Benutzerkontos für den neuen Benutzer anlegen. Sollte ein Benutzer diese Benachrichtigungen nicht wünschen, kann er diese Benachrichtigung abbestellen. Hierfür genügt ein Klick auf das entsprechende Link in der eMail. Aus Erfahrung machen das sehr wenige Benutzer, wenn im Portal sinnvolle Informationen vermittelt werden. Selbständig wird die Subscribe Funktion dagegen wenig genutzt, da die meisten „Laien“ diese Funktion aus anderen Systemen nicht kennen.  

Siehe auch:
RSS Feeds anstatt eMail verwenden

„Kein Schwein pingt mich an – keine Sau verlinkt sich mit mir“ 

        

Advertisements

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s