Kategorien
Gesundheit Hardware iPhone IT Politik

Telemedizin für Herzkranke

Durch Telemedizin lässt sich die Qualität der medizinischen Versorgung speziell im ländlichen Raum wesentlich verbessern. Viele Krankenhäuser haben inzwischen eine geeignete IT Ausstattung. Die Zusammenarbeit der Ärzte und Krankenhäuser erfolgt häufig noch inoffiziell (aber effizient). Es haben sich aber auch bereits leistungsfähige Verbünde (Beispiel AnnoTem) gebildet, die Telemedizin nutzen.

Nach jahrelangen Diskussionen erfolgt auch in Deutschland ein Einstieg der Krankenkassen in die Telemedizin durch eine Gebührenordnung mit der die Zusammenarbeit der Ärzte (qualifizierte Kardiologen) mit telemedizinischen Zentren geregelt wird. Inzwischen gibt es auch preisgünstige Hardware für medizinische Anwendungen (Geräte u.a. Blutdruck Monitor und Gesundheitsuhren) sowie billige und teure (Apple Watch) Smart Watches für den privaten Gebrauch.

Health Watches – Withings Immuneo

Zur Zeit scheint Telemedizin für die Kassen nur für schwere und teure Fälle von Herzinsuffizienz interessant zu sein. Otto Normalverbraucher wird sich wohl noch ein Weilchen selbst behelfen müssen.

Gesunde Menschen brauchen keine Gesundheitsmonitore. Bei Problemen kann etwas (Selbst) Kontrolle und Eigeninitiative nicht schaden z.B. bei Reha oder Einstellung von Medikamenten. Hypochonder können daraus leicht eine Vollzeitbeschäftigung machen. Es empfiehlt sich den Arzt des Vertrauens zu konsultieren.

Beispiel: Gesundheitsmonitoring mit Smartwatches

Telemedizin wird besonders wichtig für die vielen zu erwartenden Fälle von Long Covid, die ausserhalb der Krankenhäuser behandelt werden müssen. Fachärzte werden wohl keine Hausbesuche machen können. Vorsorge wäre angebracht.

Der Arzt kommt ins Haus – aber nur in Indien

Java Chipkarten Anwendungen