Datenschutz Angst – was tun?

Hacker

Falls Sie das Gefühl haben, dass Ihre persönlichen Daten im Internet nicht angemessen geschützt sind und Sie das seelisch bedrückt, sollten Sie ihren PC, Smartphone und alle anderen Geräte, die sich eventuell mit dem Internet verbinden können, still legen. Telefonieren Sie nur noch in öffentlichen Telefonzellen. Kündigen Sie ihre Telekommunikationsverträge sofort.

Mahnen Sie alle Behörden und Unternehmen ab, die Ihre persönlichen Daten weitergeben wie z.B. Einwohnermeldeamt, Gas-, Strom-, Wasserversorger, Post, Bahn, Briefdienste usw oder Ihre Daten ohne Ihre Einwilligung nutzen.

Group

Vergessen Sie nicht, Briefe an Freunde, Bekannte usw zu senden und bitten Sie, ihre persönlichen Daten in Kontakten, Dokumenten, Listen usw zu löschen .

Schicken Sie aber vorher einen Einschreibebrief an die Postverwaltung, dass die Metadaten, die bei der automatischen Verarbeitung Ihrer Briefe anfallen, nicht gespeichert werden dürfen.

Falls Sie diesen Beitrag bis hierher gelesen haben, haben Sie Ihre IP Adresse an den Server meines Hosting Providers geschickt, ohne vorher meine Einwilligung einzuholen. Kontaktieren Sie bitte einen fachkundigen Rechtsanwalt wie das rechtlich zu bewerten ist.

Warnung: Dieser Beitrag kann Spuren von Satire enthalten

Advertisements
| 2 Kommentare

IP-Adresse ändern

Die IP-Adresse ist die Sende- und Zustelladresse für Daten im Internet. Sie kann einem Netzanschluss und einem Gerät fest zugeordnet sein kann aber auch vom Benutzer oder von seinem Netzwerkanbieter wie Telekom, Vodafone u.a. Auch zufällig zugeordnet werden.

Die DSGVO betrachtet die IP Adresse als persönliches Datum und generiert dadurch zum Teil absurde Probleme wenn z.B. aus der IP Adresse abgleitet wird, dass der Benutzer EU Bürger ist und die Datenschutzgesetze der EU angewendet werden müssen. Aus der IP Adresse kann man z.B. folgende Informationen und Hardware IDs des Gerät des Benutzers erkennen und ableiten:

Man erhält daraus aber keine eindeutige Aussage wer das Gerät wirklich benutzt!

Mit einem Virtual Privat Network (VPN) wie TunnelBear kann man sich mit einer gesicherten Verbindung mit einem Internet-Zugriffserver in einem anderen Land verbinden und erscheint dann als Benutzer aus USA, Frankreich, England usw.

Ich benutze diese Funktion z.B. um Ausschnitte des staatlichen französischen Fernsehens zu sehen – die sind ähnlich wie die deutschen ÖR Sendungen in Frankreich aus Copyright Gründen gesperrt! (Um diesen Irrsinn sollte die EU Kommission kümmern!) Man wird überrascht sein, wie z.B. eine Ansprache von Macron von den deutschen Reportern interpretiert wird.

Die TunnelBear Benutzung ist relativ einfach. Man installiert zunächst die TunnelBear APP.

Danach aktiviert man VPN wie hier gezeigt bei den iPhone Einstellungen und schon ist man im Internet als Amerikaner unterwegs.

Empfehlung: Reisen Sie ab und zu virtuell in andere Länder und suchen Sie dort nach teuren Hotels und Restaurants. Das hilft Ihrer Bewertung bei Google und der Werbeindustrie!

Wenn Sie als Amerikaner auf EU Websites zugreifen werden Sie meist nicht von DSGVO Cookie PopUps und belehrenden Hinweisen belästigt. Sie dürfen auch nicht von der US NSA abgehört werden sofern sich die NSA an geltendes US Recht hält. Viel Spass als Ausländer im Netz – Sie erhalten dann auch ausländische Werbung und haben plötzlich eine andere Identität!

Good bye, au revoir, arrividerci

| 2 Kommentare