Kashoggi WhatsApp mit NSO Group Pegasus Spyware abgehört

Hacker

Die Kommunikation über WhatsApp, des in Istanbul von Saudis getöteten Journalisten Kashoggi wurde offensichtlich mit der in Israel von der NSO Group entwickelten mobilen Pegasus Spyware abgehört. Sein Plan, ein Netzwerk gegen die saudische Regierung aufzubauen, wurde ihm zum Verhängnis. Über 400 WhatsApp Nachrichten zu diesem Thema wurden im Smartphone abgefangen.

Durch Geschäfte mit allen möglichen Regierungen ist ein „Markt“ für Abhörsoftware entstanden, der von Geheimdiensten aber auch für Industriespionage mit Geld gefüttert wird. Es ist eine Illusion das „gute Staaten“ diese Software schützen können. Auch die Bundesregierung versucht mit einem Bundestrojaner in diesem Feld akiv zu werden. Zum Glück haben unsere Mitarbeiter vom BSI nicht genügend Skill um auf diesem Markt erfolgreich agieren zu können.

Verblüffend ist allerdings wie wenig Kashoggi und seine Gesprächspartner über die Techniken des Abhörens in modernen Smartphones Bescheid wussten.

Advertisements
Veröffentlicht unter Android, Apple, iPhone, IT Sicherheit, Sicherheit | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Apple, Amazon und Google entwickeln eigene Prozessoren

AAA

Die großen A’s Apple, Amazon und Alphabet(Google) entwickeln eigene RISC Prozessoren für ihre Server. Damit übernehmen sie das alte Erfolgskonzept von IBM, die durch die  Integration eigener Hard- und Software einst zum Marktführer aufgestiegen ist. Damit wird ein wichtiger Teil der Wertschöpfungskette für Geräte und die Hardware in den großen Cloudzentren von den Marktführern übernommen.

Ein weiterer Grund für die Übernahme der Prozessorhardware ist die zunehmende Komplexität der Sicherheitssysteme. Mit zugekaufter Hardware kann man die Sicherheit und die Qualität der Produkte nicht mehr zufriedenstellend kontrollieren. IBM hat schon seit Jahren Sicherheitskonzepte für die /390 und Power (RISC) Cluster  eingebaut und kann damit immer noch recht teure Hardware an Kunden mit hohen Anforderungen an Sicherheit verkaufen. 

Mt modernen Designmethoden wird heute Hardware ähnlich wie Software entwickelt und es werden nicht mehr viele Entwickler für Hardware benötigt. Der Kern eines IBM /390 Prozessors wird z.B. von zwei Spezialisten entwickelt. Die großen A’s kaufen sich Hardware „Köpfe“ oder kleine Firmen ein. Apple hat z.B. etwa 100 Power Hardware Entwickler im Raum Reutlingen aufgekauft. Das Management ist es wohl leid immer wieder Probleme mit der Stromversorgung beim iPhone ankündigen zu müssen.

Die großen Internet Firmen bauen damit ihre Monopolstellung fast unbemerkt aus während die Öffentlichkeit und unsere Politiker sich mit Facebook beschäftigen. Ohne Facebook kann man auch im Digitalzeitalter gut leben, ohne Prozessoren und Server wohl nicht.

Veröffentlicht unter Cloud, Google, Hardware, iPhone, IT Sicherheit, Sicherheit | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen