Kostenloser Speicherplatz in der Cloud bei Google und Microsoft

Die einfachste und auch schon am längsten verfügbare Anwendung für private Benutzer  ist der private Speicher für Daten, das “Private Büro im Web”.  Das fing recht primitiv mit File Servern an und wurde dann von kleinen Firmen schnell ausgebaut. Hauptvorteil des Speichers in der Cloud ist, dass man von allen Geräten also PC, Notepad, Handy usw auf die persönlichen Daten  zugreifen kann. In USA sind z.B. backpackit oder box.net (5 GByte free!) typische Vertreter der Online Speicher Anbieter. Wie üblich werden erfolgreiche Ideen von den großen Firmen aufgegriffen (und die kleinen Firmen eventuell aufgekauft). Es lohnt sich einmal die Angebote der Platzhirsche Google und Microsoft anzusehen.

Google bietet den kostenlosen Cloud Speicher Google Docs im Rahmen von Google Apps  an. Zu Beginn konnte man bei Google Docs keine Audio und Video Files speichern, was für den privaten Gebrauch nicht gerade sehr interessant war.  Offensichtlich gab es da Bedenken der Google Juristen bei Copyright und Lizenzgebühren für Musikstücke. Nachdem Konkurrenten auch Media abspeicherten, hat Google seine Bedenken abgelegt. Mit Google Docs kann man jetzt beliebige File Typen abspeichern und verwalten. Files können maximal 250 MByte groß sein – es kommt aber auch auf den File Typ an. Zusätzlichen Speicherplatz kann man kaufen z.B. 20 Gbyte für 5 $/Jahr.

Microsoft bietet seinen kostenlosen Cloud Speicher SkyDrive im Rahmen von Windows Live an.

             Kostenloser Speicher     Upload 1 Mbyte                 File Typen

Google                 1 GByte                     15 sec  (66 kByte/sec)                     Docs, Media …

Microsoft         25 GByte                    20 sec (50 kByte/sec)                   Docs, Media …

Ein größeres Problem bei den zur Zeit angebotenen Cloud Services ist die geringe Geschwindigkeit beim Upload. Um ein Mbyte hochzuladen braucht man bei Google 15 sec (das ist fast die gemessene Upload Geschwindigkeit meines DSL Anschlusses- max 100 kBxyte/sec) und bei Microsoft 20 sec. Für den Upload größerer Datenmengen sollte man viel Zeit und Geduld aufbringen.

Daten in der Cloud können völlig privat, für andere Benutzer und Gruppen oder öffentlich im Web sein. Während früher die Daten nur mit Benutzern des gleichen Systems (Google Apps oder Windows Live) geteilt werden konnten, kann man jetzt auch beliebigen Benutzern Zugriff erlauben, denen man einen Link mit eMail geschickt hat. Diesen Zugriff sollte man aber immer nur kurzfristig erlauben, sonst verliert man schnell den Überblick wer auf welche Daten Zugriff hat und hatte.

Wesentlich sind auch die Geschäftsbedingungen (Service Agreements) von Microsoft und Google

Zusammenfassend kann man sagen, dass sowohl Google als auch Microsoft sich vorbehalten, den kostenlosen Service jederzeit einzustellen. Man sollte also immer einen BackUp seiner Daten auf dem eigenen PC anlegen. Ich empfehle einen Ordner Google Cloud oder MSLive Cloud anzulegen und dort eine Kopie aller Daten zu halten, die in der Cloud gespeichert sind. Macht man dann noch regelmäßig einen BackUp dieser Daten, ist man als privater Benutzer genügend vor Überraschungen in der Google und Microsoft Wolke geschützt.

Zur Zeit sind die Cloud Angebote von Apple, Google, Microsoft und IBM ziemlich ähnlich. Die Cloud wird vorwiegend für die Datenspeicherung genutzt. Google verfolgt allerdings die  Strategie auch die Applikationen wie Mail, Dokumenten Bearbeitung usw in die Cloud zu verlagern. Das funktioniert bei der heute üblichen Bandbreite im Web allerdings nur für kleinere Datenmengen z.B. für privaten Gebrauch.

About these ads

Eine Antwort zu “Kostenloser Speicherplatz in der Cloud bei Google und Microsoft

  1. Pingback: Kostenloser Speicherplatz in der Cloud bei Google und Microsoft - SharePoint Blogs in German - Bamboo Nation

Kommentare wieder erlaubt

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s